Abo
  • Services:
Anzeige

Google Checkout: Bezahlen mit Google

Suchmaschine spinnt ihr Dienstleistungsangebot weiter

Google hat in den USA sein lang erwartetes Bezahlsystem "Checkout" gestartet, das zuvor unter dem Namen "GBuy" gehandelt wurde. Inhaber eines Google- bzw. Gmail-Accounts können sich in das System einloggen und nach einer Registrierung unter Angabe der eigenen Kreditkartendaten darüber in Online-Shops bezahlen.

Google Checkout
Google Checkout
Google Checkout ist eng in das bisherige Angebot des Suchmaschinen-Primus eingebunden. So werden neben den Suchergebnissen bzw. in den auf Google geschalteten AdWords-Anzeigen grüne Einkaufswägelchen eingeblendet, wenn ein teilnehmender Händler gefunden wird.

Anzeige

Beim Bezahlen in den Shops wird die Kreditkartennummer und auf Wunsch sogar die E-Mail-Adresse vor dem Händler geheim gehalten. Die Kaufübersicht und auch den Lieferstatus kann man dann unabhängig davon, wo man im Einzelnen bestellte, auf einer Zentralseite bei Google nachverfolgen. Google hebt besonders hervor, dass man sich so nicht mehr dutzende von Passwörtern für einzelne Shops merken müsse.

Google Checkout
Google Checkout
Die Zahl vom Start weg teilnehmender Shops umfasst schon jetzt mehr als 100 Läden, die allesamt aus den USA kommen. Auch bei Google selbst kann man mit Checkout bezahlen, beispielsweise im Google Store und im Google Video Store.

Händler haben derzeit drei Möglichkeiten, Google Checkout zu integrieren: entweder mit dem Buy-Now-Knopf, der direkt vom einzelnen Produkt auf die Checkout-Seite führt. Damit kann aber immer nur ein Produkt bestellt werden, weil der Warenkorb schlicht umgangen wird. Alternativ kann auch eine Integration in den Shop selbst vorgenommen werden, nur benötigt man derzeit dann eine Lösung von Mercantec, Monster Commerce, Shopsite, Volusion, Infopia oder ChannelAdvisor. Die letzte Alternative liegt in der Benutzung der Google-Checkout-API, womit sich auch ein anderes Warenkorb-System an das neue Bezahlsystem anschließen lässt.

Google Checkout
Google Checkout
Der Händler kann für je 1,- US-Dollar, den er im Rahmen des Google-AdWords-Programms ausgibt, 10 US-Dollar kostenlos über Checkout einnehmen. Darüber hinaus oder wenn man gar nicht mit AdWords arbeitet, liegen die Transaktionsgebühren bei 2 Prozent des Umsatzes zuzüglich 0,20 US-Dollar pro Transaktion.

Google hat zum Schutz vor Betrügereien und ungerechtfertigten Rückbuchungen ein automatisiertes sowie teilweise auch manuelle Prüfmechanismen eingerichtet. Eine Zahlungsausfallversicherung gibt es zwar nicht, aber immerhin mit der Payment Guarantee Policy eine Regelung, nach der unter bestimmten Voraussetzungen dem Händler wenigstens ein Teil des Schadens ersetzt wird.

Wann Google Checkout nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
?!? 19. Mär 2007

Keine Frage wo die Kunden lieber und öfters kaufen und konsumieren werden...

anna chist 30. Jun 2006

mir doch egal..dann eben zurück (bzw. weiter mit)zu punkt (3) ;D

flosbrot 29. Jun 2006

aus Verkäufersicht: Das Monopol hat in diesem Fall Paypal, Konkurrenz tut Not. Wenn die...

top-terrorost 29. Jun 2006

nur weil es nicht beta heißt ist es noch lange nicht doch eine beta ;) man nennt das...

top-terrorost 29. Jun 2006

wer oder was ist kostenlos ? nur weil du als nutzer nciht siehst das der händler für...


Internetwelten / 13. Aug 2007

Bezahlte Videos mit kurzer Lebensdauer?

Fletcher's weblog / 30. Jun 2006

Google Checkout ist da

Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 30. Jun 2006

Ich zahl mit Google Checkout

gloom it WebDevelopment Blog / 29. Jun 2006

Google Checkout: Google's eigenes Zahlungssystem

agenturblog.de / 29. Jun 2006

Google Checkout

Dimension 2k / 29. Jun 2006

Google startet PayPal Konkurrenz

Gif-Bilder.de - Weblog / 29. Jun 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Aachen
  2. Ratbacher GmbH, Görlitz
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!)
  2. 19,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 99€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel