Abo
  • Services:

nUbuntu 6.06 - Netzwerk-Ubuntu ist fertig

Distribution bietet Plattform für Sicherheitstests

Nachdem Ubuntu 6.06 pünktlich erschien, ist nun auch das inoffizielle Projekt nUbuntu 6.06 fertig. Die Linux-Distribution versteht sich als Plattform für Netzwerk- und Sicherheitstests und erweitert die mitgelieferten Pakete zu diesem Zweck um entsprechende Software.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

nUbuntu 6.06
nUbuntu 6.06
Erstmals wurde nUbuntu im Januar 2006 vorgestellt und liegt nun in der fertigen Version 6.06 vor. Wie auch Ubuntu setzt nUbuntu auf den Linux-Kernel 2.6.15 und X.org 7.0, nutzt allerdings statt GNOME den schlanken Window-Manager Fluxbox. Als Webbrowser nutzt nUbuntu Mozilla Firefox 1.5.0.4 und liefert Gvim als grafischen Editor mit.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Da nUbuntu jedoch für Sicherheits- und Netzwerktests gedacht ist, sind vor allem entsprechende Pakete enthalten. So liefert nUbuntu 6.06 beispielsweise Aircrack-ng zum Prüfen von drahtlosen Netzwerken mit. Ferner sind Bluesnarfer und Cisco Exploiter enthalten. Darüber hinaus liefert nUbuntu auch verschiedene Testprogramme für Samba, SQL- und DNS-Server mit. Eine vollständige Liste gibt es auf der Projektseite.

Die Distribution steht ab sofort in Form eines ISO-Images zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Frell 30. Jun 2006

Wenn nicht du, dann ein anderer ;) Das funktioniert so nicht. Die verschiedenen...

Abkürzung 30. Jun 2006

Könnt ihr das nicht irgendwie anders abkürzen? DaSL oder DSLi oder sowas? Wenn ich lese...

WManager 30. Jun 2006

Finde es aber fraglich, wenn man einen Windowmanager nur wegen eine Themes wechseln...

JB_knows 30. Jun 2006

Doch, so eine Art Rückzweig gibt es - die Leute um Mark Shuttleworth haben da viel Zeit...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /