Abo
  • IT-Karriere:

Dell stellt fünf Monochrom- und Farblaserdrucker vor

Netzwerkfähige Geräte mit hohen Seitenleistungen

Dell erneuert seine Produktpalette von Monochrom- und Farblaserdruckern. Die 600-dpi-Farbmodelle umfassen den 3010cn, den 3110cn und den 5110cn. Sie drucken mit einer Geschwindigkeit von bis zu 35 A4-Seiten pro Minute im Farbmodus. Die Monochrom-Drucker 5210n und 5310n sind für den Abteilungseinsatz gedacht und haben eine Druckleistung von bis zu 47 A4-Seiten pro Minute bei einer Auflösung von maximal 1.200 x 1.200 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dell 5210n druckt bis zu 38 A4-Seiten in Schwarz-Weiß. Er ist mit Papierein- und -ausgabe-Optionen mit bis zu 2.600 Blatt Eingabekapazität und 2.200 Blatt Ausgabekapazität zu bekommen und kostet 811,- Euro. Der 5310n schafft nach Herstellerangaben bis zu 47 A4-Seiten Schwarz-Weiß und kann mit den gleichen Papierschacht-Optionen wie der 5210n aufgerüstet werden. Sein Preis liegt bei 1.020,- Euro.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest

Der Farblaser 5110cn beherrscht Duplexdruck und soll bis zu 35 A4-Seiten pro Minute bei Farbe und bis zu 40 A4-Seiten pro Minute bei Schwarz-Weiß drucken. Der Papiervorrat kann auf bis zu 2.150 Blatt aufgestockt werden. Der 5110cn soll 985,- Euro kosten. Der 3110cn soll eine Druckgeschwindigkeit von 17 Seiten pro Minute in Farbe und 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß erreichen. Er wird für 521,- Euro angeboten.

Der 3010cn ist ein netzwerkfähiger Einstiegsfarbdrucker auf GDI-Basis und gibt bis zu fünf Seiten pro Minute in Farbe und 25 Seiten pro Minute monochrom aus. Er soll 359,- Euro kosten. Alle Farblaser bieten eine Auflösung von 600 dpi. Sämtliche Geräte sind mit USB 2.0 und einem Fast-Ethernet-Anschluss ausgerüstet. Bis auf den 3010cn besitzen alle zudem eine Parallelschnittstelle.

Mit Ausnahme des Dell Colour Laser 3110cn, der im Juli 2006 verfügbar sein soll, kann man die anderen Drucker ab sofort bekommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

BesserWessi 30. Jun 2006

Also eine Aussage ohne Gehalt, danke, reicht. "Wir ... selbst ... beim Kunden". Ja...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /