• IT-Karriere:
  • Services:

Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial

Programm für Symbian-Smartphones soll später um GPS-Suche erweitert werden

Das Örtliche und Nokia kooperieren bei der Suche nach Adressen und Telefonnummern. Nokia bietet Smartphone-Besitzern ein Programm namens Mobile Suche an, das Kontakte direkt in "Das Örtliche" ausfindig macht. Neben der gewohnten Anfrage nach Name oder Institution kann sich der Nutzer die gefundene Adresse auch auf einer Karte anschauen. Für die nächste Ausbaustufe ist eine umgebungsbezogene Suche via GPS geplant.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Mobile Suche ist eine kostenlose Software, die auf allen Nokia-Smartphones der N-Serie sowie auf allen Geräten läuft, die auf der Symbian-Plattform S60 3rd Edition basieren. Ohne den Browser aufzurufen, erscheint nach Programmstart die Suchmaske von Das Örtliche. Benötigt der Nutzer eine Telefonnummer oder eine Adresse, so gibt er den Namen der gesuchten Person oder ein Stichwort wie Hotel oder Arzt und die Stadt ein und wartet auf das Ergebnis. Damit liefert die Applikation im Kern die gleichen Suchfunktionen wie die mobile Webseite mobil.dasoertliche.de.

Inhalt:
  1. Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial
  2. Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial

Kleiner Wermutstropfen: Wer zum Beispiel ein chinesisches Restaurant in Berlin sucht, wird von der Trefferliste erst mal erschlagen. Denn anders als im Online-Auftritt ist es derzeit nicht möglich, die Suche weiter einzuschränken. Dem soll in Zukunft Abhilfe geschaffen werden mit Hilfe einer umgebungsbasierten Suche. Voraussetzung hierfür ist ein eingebautes GPS-Modul im Mobiltelefon. Dieses Bauteilchen ist jedoch noch höchst selten in Taschentelefonen anzutreffen.

Nokia sitzt derzeit an der Entwicklung eines solchen mobilen Telefons, das wahrscheinlich gegen Ende dieses Jahres vorgestellt wird. Ob die Suche bei diesem Modell bereits funktionieren wird, ist jedoch noch offen, wie das Örtliche Golem.de gegenüber erklärte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    •  /