Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial

Programm für Symbian-Smartphones soll später um GPS-Suche erweitert werden

Das Örtliche und Nokia kooperieren bei der Suche nach Adressen und Telefonnummern. Nokia bietet Smartphone-Besitzern ein Programm namens Mobile Suche an, das Kontakte direkt in "Das Örtliche" ausfindig macht. Neben der gewohnten Anfrage nach Name oder Institution kann sich der Nutzer die gefundene Adresse auch auf einer Karte anschauen. Für die nächste Ausbaustufe ist eine umgebungsbezogene Suche via GPS geplant.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Mobile Suche ist eine kostenlose Software, die auf allen Nokia-Smartphones der N-Serie sowie auf allen Geräten läuft, die auf der Symbian-Plattform S60 3rd Edition basieren. Ohne den Browser aufzurufen, erscheint nach Programmstart die Suchmaske von Das Örtliche. Benötigt der Nutzer eine Telefonnummer oder eine Adresse, so gibt er den Namen der gesuchten Person oder ein Stichwort wie Hotel oder Arzt und die Stadt ein und wartet auf das Ergebnis. Damit liefert die Applikation im Kern die gleichen Suchfunktionen wie die mobile Webseite mobil.dasoertliche.de.

Inhalt:
  1. Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial
  2. Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial

Kleiner Wermutstropfen: Wer zum Beispiel ein chinesisches Restaurant in Berlin sucht, wird von der Trefferliste erst mal erschlagen. Denn anders als im Online-Auftritt ist es derzeit nicht möglich, die Suche weiter einzuschränken. Dem soll in Zukunft Abhilfe geschaffen werden mit Hilfe einer umgebungsbasierten Suche. Voraussetzung hierfür ist ein eingebautes GPS-Modul im Mobiltelefon. Dieses Bauteilchen ist jedoch noch höchst selten in Taschentelefonen anzutreffen.

Nokia sitzt derzeit an der Entwicklung eines solchen mobilen Telefons, das wahrscheinlich gegen Ende dieses Jahres vorgestellt wird. Ob die Suche bei diesem Modell bereits funktionieren wird, ist jedoch noch offen, wie das Örtliche Golem.de gegenüber erklärte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mobile Suche: Software von Nokia mit Zukunftspotenzial 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /