Skype 1.3 Beta für Linux unterstützt ALSA

X11-API für Entwickler und Emoticons

Während die VoIP-Software Skype für Windows schon bei der Version 2.5 angelangt ist, beginnt für die Linux-Version in der Version 1.3 nun ein Betatest. Die Software unterstützt ab sofort auch ALSA und Entwickler können ein neues API nutzen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Hauptgrund für die Veröffentlichung der Version 1.3 war die Unterstützung der Advanced Linux Sound Architecture (ALSA), die nun einigermaßen stabil sein soll. Über das Optionsmenü lässt sich zwischen ALSA und dem Open Sound System (OSS) umschalten, wonach ein Neustart der Software erforderlich sein kann. Mit der ALSA-Unterstützung macht die Linux-Version von Skype einen wichtigen Schritt, da das veraltete OSS von vielen aktuellen Distributionen nicht mehr unterstützt wird und auch die OSS-Treiber allmählich aus dem Linux-Kernel entfernt werden. Allerdings gibt es Wrapper, um OSS-Software auch mit ALSA zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer für Cloud-native Anwendungen (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  2. IT Consultant (m/w/d) S / 4HANA - Produktionslogistik
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Während Skype immer noch auf die D-Bus-Bibliothek 0.23 setzt, gibt es nun ein X11-API für Programmierer. Eine Demo soll demnächst erscheinen und zeigen, wie sich das API einsetzen lässt. Darüber hinaus unterstützt die Beta-Version Emoticons und Länderflaggen. Auch die Bedienoberfläche wurde etwas überarbeitet und Skype nutzt neue Klänge. Ferner lässt sich im Profil nun die eigene Stimmungslage festlegen.

Die Beta-Version von Skype 1.3 für Linux steht ab sofort unter skype.com als Binary zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma

Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. Amazon: Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos
    Amazon
    Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos

    Weltweit wird UMTS abgeschaltet - auch in Deutschland. Für Amazons erste Kindle-Modelle bedeutet das, dass keine Bücher mehr geladen werden können.

  3. Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
    Akkutechnik
    CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

    160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

bubba 06. Nov 2006

Wenn Unwissenheit dazu führt, dass man nicht mehr bereit ist dazuzulernen, dann bleibt...

thequbit 29. Jun 2006

DITO! hätte nicht geacht, das noch ne neue ver. kommt. hauptsache sie bleiben am ball!

Einer 28. Jun 2006

Da ALSA ja selbstsändig mixed, bzw. dessen dmix-Plugin das übernimmt, sollte es keine...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /