Abo
  • IT-Karriere:

Plextor kündigt seinen ersten Blu-ray-Brenner an

Modell PX-B900A mit IDE-Schnittstelle soll spätestens im Oktober 2006 kommen

Der belgische Hersteller Plextor hat seinen ersten Blu-ray-Brenner für den Einbau in PCs angekündigt. Das Laufwerk kann nicht nur BD-Scheiben, sondern auch alle herkömmlichen DVD- und CD-Medien beschreiben und lesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der PX-B900A eignet sich für BD-Rohlinge mit einer oder zwei Schichten und kann somit auf einer Disc 25 oder 50 GByte speichern. Die BD-Rs werden mit 2facher Geschwindigkeit beschrieben, was rund 9 MByte pro Sekunde entspricht. Das vollständige Beschreiben eines 25-GByte-Rohlings dürfte also je nach den Nettokapazitäten rund 40 Minuten dauern. Auch wiederbeschreibbare BR-REs soll der neue Plextor mit zweifacher Geschwindigkeit füllen können.

Stellenmarkt
  1. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht
  2. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim

DVD-R- und DVD+R-Rohlinge beschreibt der Blu-ray-Brenner mit 8facher Geschwindigkeit. DVD+RWs werden mit gleichem Tempo befüllt, bei DVD-RWs ist das Laufwerk langsamer - hier ist auch bisher nur ein 6faches Tempo spezifiziert. Zweischichtige DVD-R/DL versieht der PX-B900 bei 4facher Geschwindigkeit mit Daten. Als einer der wenigen Brenner kann er auch DVD-RAMs beschreiben und kommt dabei auf 5x. Beim Beschreiben von CD-Rs kommt der Plextor-Brenner auf 24x, bei CD-RWs auf 16x.

Das Laufwerk ist für einen normalen 5,25-Zoll-Einschub in Desktop-PCs gedacht und wird über eine IDE-Schnittstelle mit dem Rechner verbunden - S-ATA ist vorerst noch nicht vorgesehen. Den Preis nannte Plextor noch nicht. Auch beim Termin wollte sich der Hersteller noch nicht endgültig festlegen: Im September oder Oktober 2006 soll der PX-B900A aber bei den Fachhändlern stehen. Die ersten bereits bzw. in Kürze lieferbaren Blu-ray-Brenner von Pioneer und LG werden für etwa 850,- Euro im Handel gelistet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 26,99€
  3. (-87%) 2,50€
  4. 3,74€

dürüm 29. Jun 2006

hehe, hat was :) wie hiess der film?

Maceo 29. Jun 2006

Na wo soll es denn sonst herkommen. ;) Grüße.


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /