Abo
  • Services:

Apple aktualisiert MacOS X

MacOS X 10.4.7 mit zahlreichen Fehlerkorrekturen

Eine Reihe von Fehlerbereinigungen lässt Apple seinem Betriebssystem angedeihen und hat ein Update auf MacOS X 10.4.7 bereitgestellt. Damit werden vor allem kleinere Fehler in diversen Komponenten von MacOS X korrigiert, so dass das Betriebssystem sowie die dazugehörigen Applikationen nun insgesamt stabiler und zuverlässiger zu Werke gehen sollten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf PowerPC-Systemen konnte es unter MacOS X 10.4.6 passieren, dass sich manche Applikationen nicht starten ließen, was mit dem Update korrigiert werden soll. Auch ein Fehler in iChat betrifft nur die PowerPC-Plattform. Hier funktionierten Videokonferenzen nicht, wenn nicht genügend gemeinsamer Speicher verfügbar war. Zudem dürfen komprimierte Disk-Images nun bis zu 60 GByte groß sein.

Stellenmarkt
  1. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Außerdem korrigiert MacOS X 10.4.7 einige Fehler im Zusammenspiel mit AFP-Servern und bringt eine verbesserte Synchronisation von Daten mit Mobiltelefonen von Motorola. Zahlreiche Korrekturen und Verbesserungen hat Apple an der Mail-Applikation, an iChat, der Synchronisation, am Finder, an TextEdit, iCal, Safari, Aperture, dem Disk Utility sowie dem VPN-Client vorgenommen. Zudem enthält das Update alle bislang einzeln angebotenen Sicherheits-Patches.

Apple bietet MacOS X 10.4.7 in Versionen für PowerPC-Systeme und Intel-Macs zum Download an. Zudem stehen Sammel-Updates bereit, die auf Systemen ab MacOS X 10.4 aufgespielt werden können. Neben der Desktop-Ausführung steht auch die Server-Variante bereit und die Updates können über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems eingespielt werden.

Für den August 2006 plant Apple eine Vorschau auf die kommende Hauptversion von MacOS X, die den Projektnamen Leopard trägt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 23,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

rüdiger 29. Jun 2006

die struktur und funktion der oberfläche ist grundsätzlich sehr ok. nur die gestaltung...

rüdiger 29. Jun 2006

korrekt. und wenn wir bei dem beispiel bleiben und noch ordner und dateien versteckt...

iBug 29. Jun 2006

Ja was denn nun?


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /