Nintendo DS Lite: Das kleine Rosafarbene

Neue Gehäusefarbe für Japan

Nun haben wir es endlich auch in Europa, das Nintendo DS Lite - und doch bleibt ein klein wenig Neid auf die Japaner. Bei uns gibt es das hübscher designte Spiele-Handheld nur in Weiß und in Schwarz, im Heimatland von Nintendo gibt es auch zwei verschiedene Blautöne - und nun wurde das Gerät auch noch in Rosa angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nintendo DS Lite unterscheidet sich vom Vorgänger durch seine beiden helleren Bildschirme, ein schlankeres, hübscheres Design und einen etwas besser zu greifenden Eingabestift. Auch die Knöpfe wurden etwas besser positioniert. Mehr zum verbesserten Nintendo DS findet sich in unserem Testbericht vom Juni 2006.

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  2. SAP Anwendungsbetreuer SD/MM/CS (m/w/d)
    Pluradent GmbH & Co KG, Offenbach
Detailsuche

In Japan hatte Nintendo beim Start des DS Lite mit einigen Lieferproblemen auf Grund von Qualitätsmängeln beim Gehäuse zu kämpfen, den Bedarf im eigenen Land konnte das Unternehmen erst ansatzweise befriedigen, nachdem die Probleme beseitigt waren. Seit Mai und Juni 2006 ist das Nintendo DS Lite auch in den USA und Europa erhältlich. Mittlerweile kann Nintendo monatlich 2 Millionen Stück fertigen und ist zuversichtlich, damit die globalen Märkte im Sommer und auch zum Weihnachtsgeschäft hin gut versorgen zu können.

Nintendo DS Lite in Japan bald auch in Rosa
Nintendo DS Lite in Japan bald auch in Rosa

Zum Vergleich: Beim Gameboy Advance - dem bisher am besten verkauften Nintendo-Gerät - waren es zu Spitzenzeiten 2,3 Millionen Stück pro Monat. Mit dem DS Lite soll diese Produktionsmenge ebenfalls bald erreicht werden, war kürzlich seitens Nintendo zu hören. Die Nachfrage zumindest scheint bereits da zu sein, da Nintendo sich - wie es den Anschein hat - mehr als Sony Computer Entertainment (PlayStation Portable) um neue Käuferschichten bemüht.

Das DS Lite im rosa Kleid soll in Japan ab dem 20. Juli 2006 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Wochenrückblick: Land unter
    Wochenrückblick
    Land unter

    Golem.de-Wochenrückblick Probleme mit der Infrastruktur im Flutgebiet und ein Weltraumflug: die Woche im Video.

  2. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

GrinderFX 29. Jun 2006

Das ist mit dem DS Lite genauso einfach wie mit allen anderen versionen. Das macht...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /