Abo
  • Services:

Nokia klagt wegen Handy-Plagiat

Motorola konnte bereits erfolgreich Kopien des RAZR vom Markt verbannen

Nokia hat in Peking Klage gegen zwei Firmen eingereicht, die Nokia-Mobiltelefone kopiert und verkauft haben sollen. Betroffen ist vor allem das Modell 7260, welches vom Design her jenseits normaler Handymodelle liegt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia 7260
Nokia 7260
Nokia fordert das Gericht in der chinesischen Hauptstadt dazu auf, den Firmen Telsda Mobile Communication Industry Developing und Song Xun Da Zhong Ke Electronic die Produktion weiterer Geräte zu untersagen und Schadensersatz zu leisten. Beide Unternehmen sind in Shenzhen angesiedelt und sollen Nachbauten des Nokia 7260 produziert und vertrieben haben.

Mit ungenierter Plagiat-Piraterie hat allerdings nicht nur Nokia zu kämpfen. Auch Motorola beschäftigt sich mit dem Thema. Auf dem asiatischen Markt wurden Plagiate von Motorolas RAZR-Linie angeboten. Vor allem in China, Hongkong und Taiwan seien nach Motorola-Angaben Nachbauten der flachen Mobiltelefone verkauft worden, die von dem koreanischen Hersteller KBT gefertigt wurden. Motorola konnte erreichen, dass KBT keine weiteren RAZR-Plagiate fertigen, vertreiben oder verkaufen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Anonymer Nutzer 28. Jun 2006

Ich denke ich würde durchdrehen, wenn ich da öfter draufschauen muss :)

Sulfonamid 28. Jun 2006

... die als Null-Nachricht getarnt hier reingestellt wird?

Omma Hansen 28. Jun 2006

So 'ne Scheiße wird nachgeahmt? Sowas passiert ja nur wenn es Käufer für das Original...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /