Adware-Hersteller empfiehlt Deinstallation seiner Software

Claria bietet Hilfe per E-Mail an

Claria empfielt allen Anwendern, die Software, die mit der Ad- bzw. Spyware GAIN bzw. ehemals Gator ausgestattet ist, zu deinstallieren. Dieser ungewöhnliche Schritt des Herstellers geht mit der Einstellung von Werbeaktivitäten über GAIN einher, die zum 1. Juli 2006 stattfinden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Support für jegliche Software, die mit GAIN ausgestattet ist, will Claria zum Oktober 2006 einstellen. Dass sich Claria aus dem Geschäft mit Adware zurückziehen will, ist schon seit März 2006 bekannt.

Stellenmarkt
  1. Data Steward / Master Data Manager (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle ISD GmbH & Co.KG, Schloß Holte-Stukenbrock, Neckarsulm, Ulm
Detailsuche

Man empfielt den Anwendern die Deinstallation, da man nach dem Einstellen der Funktion nicht dafür garantieren könne, dass die Software richtig funktioniere. Durch GAIN wurden Werbebanner oder Werbe-Popups eingeblendet und das Surfverhalten des Anwenders der werbefinanzierten Programme analysiert und weitergemeldet.

Die Software wird, sofern sie weiter installiert bleibt, bis Ende September weiter Daten über die Surfgewohnheiten des Anwenders erfassen, teilte der Hersteller mit. Eine Liste der GAIN-Software auf dem eigenen Rechner kann man nach einer Anleitung von der Website des Herstellers ermitteln.

Wenn man mit der Software-Deinstallation über die Systemsteuerung nicht zum Ziel kommt, bietet Claria sogar eine technische Hilfe per E-Mail über support@gainpublishing.com an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


frageman 30. Jun 2006

Hi. Sorry aber ich check das irgendwie nicht^^? Welches Produkt ist denn da jetzt...

Sentry 28. Jun 2006

Die habe wohl eine dezentere Technologie entwickelt, denn damit lässt sich ein Haufen...

Lach 28. Jun 2006

Ich hoffe der eine oder andere der dem noch nicht kritisch gegenüberstand hat daraus...

DS 28. Jun 2006

Aber nicht in der Überschriehft! :-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /