Microsoft startet Shared-Source-Seite Codeplex offiziell

Projekte stehen alle unter einer Shared-Source-Lizenz

Microsoft hat sein Entwicklerportal Codeplex nun offiziell gestartet. Die zuvor im Beta-Betrieb laufende Seite bietet bereits über 30 Projekte, die alle unter einer Shared-Source-Lizenz verfügbar sind.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Codeplex ist Microsofts Entwicklerportal, um die Entwicklung von Software unter den eigenen Shared-Source-Lizenzen voranzutreiben. Das Portal war bereits im Mai 2006 als Beta-Version geöffnet worden, bereits über 30 Projekte sind zu finden, darunter das Ajax.Net Professional Startet Kit und die Python-Variante für .Net IronPython.

Das Portal selbst hat Microsoft mit dem Visual Studio 2005 Team Foundation Server erstellt, der unter anderem Versionskontrolle, ein Fehlerverwaltungssystem, Diskussionsforen und RSS-Feeds bietet. Alle Projekte können ab sofort unter codeplex.com abgerufen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Displayreinigung
Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
Artikel
  1. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTMP bereitstellen.

  2. Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
    Apple
    Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

    Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

  3. Joint-Venture: Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA
    Joint-Venture
    Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA

    Der Autohersteller Stellantis und LG Energy gründen ein Joint Venture zur Produktion von Akkuzellen und -modulen. Die Fabrik soll in den USA entstehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /