Star Wars Galaxies - Mit SWG Emu zum eigenen Spiel-Server

Video zeigt Alpha-Version SWG Emu in Aktion

So manches Online-Rollenspiel lässt sich nicht nur auf den Servern der Anbieter, sondern auch auf von Fans privat betriebenen Servern spielen - nicht immer zur Freude der eigentlichen Spielentwickler. Während sich Star Wars Galaxies im starken Wandel befindet, arbeiten die Fans daran, mit dem SWG Emu das Spiel wieder in Ordnung zu bringen, auf ihre Art und Weise sowie auf Fan-Servern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwicklung von SWG Emu ist bereits so weit gediehen, dass das Team dahinter nun ein Video einer funktionierenden Alpha-Version der Star-Wars-Galaxies-Modifikation veröffentlichen konnte. Darin ist zu sehen, wie ein Spielercharakter durch Städte läuft, Emotes und Gesten zeigt, zwischen verschiedenen Orten hin- und herspringt, von einem Ungetüm verfolgt wird, auf Jabba trifft und letztlich neben Darth Vader steht. Auch die Charakterfertigkeiten in den verschiedenen Berufsgruppen sind kurz in dem bei verschiedenen Quellen zum Download zur Verfügung stehenden Video zu sehen.

Stellenmarkt
  1. Linux-Systemadministrator (w/m/d)
    Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Otto Krahn Group GmbH, Hamburg
Detailsuche

SWG Emu soll es den Spielern auf eigenen leistungsfähigen Servern ermöglichen, wieder mit einem alten Regel- und vor allem dem bis zu den ersten starken Veränderungen genutzten Kampfsystem spielen zu können - oder das Spiel selbst noch stärker zu verändern. Eine Einsatzmöglichkeit wäre es auch, das Spiel dank SWG Emu mit wenigen Mitspielern im privaten Netzwerk zu spielen und private Rollenspiel-Abenteuer zu erleben.

Sony Online Entertainment und Lucas Arts Entertainment versuchen, Star Wars Galaxies seit Ende 2005 mit bereits erfolgten und noch geplanten Patches so zu verändern, dass das Spiel weniger kompliziert wird und mehr Action bietet. Vor allem das Kampfsystem sollte dadurch profitieren, was aber ebenso auf Kritik bei alteingesessenen Spielern stieß wie das vereinfachte Berufssystem von Star Wars Galaxies. Um weiteren Spielerschwund bei den alten SWG-Hasen zu verhindern, versuchen die Entwickler derzeit durch Treffen mit Spielergruppen zu ergründen, was die Spieler sich wirklich von dem Online-Rollenspiel erhoffen.

Ab wann der SWG Emu erhältlich sein wird und ob Lucas Arts oder Sony Online Entertainment gerichtlich gegen die Software vorgehen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest eins ist schon abzusehen: Es gibt bereits viele in Planung befindliche Spieler-Server, in Deutschland z.B. Europe Nexus.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Während es noch einen unfertigen Server-Emulator für EverQuest 1 gibt, ist Sony Online Entertainment im Jahr 2005 erfolgreich gegen den EQ2 Emulator vorgegangen - die US-amerikanischen Benutzungsbestimmungen von EverQuest 2 wurden so geändert, dass es Spielern nicht erlaubt ist, eigene Server aufzusetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aha 17. Mai 2010

Das ist dahingehend Bullshit als dass der Käufer diesen Bedingungen nicht vor dem Kauf...

awdr 06. Apr 2008

Ein Emulator heißt Mangos und man kann genaueres auf dem http://gec-board.de/ nachlesen!

nashville 19. Feb 2007

...das Star Wars Markenzeichen ist. ...alles andere ist diebstahl solanng die nutzung...

memmo 27. Jun 2006

die trial versionen sollen aber nocht mit dem SMU funzen. die entwickler wollen explizit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /