PalmOS als Open Source in der Mache

Zunächst will "Mask of Destiny" das Speicher- und Prozessmanagement als Basis vollenden, bis er sich an weitere Aufgaben heranwagt. In einem nächsten Schritt sind Multitasking-Funktionen geplant, allerdings müssen sich dazu erst Applikationen reibungslos starten lassen. Das Open-Source-PalmOS soll am Ende kompatibel zu PalmOS 5 sein. Unklar ist derzeit noch, ob der Initiator sein Betriebssystem eher auf PDAs oder Smartphones zuschneiden will oder ob beide Gerätetypen unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. Principal Project Manager IT "S / 4HANA Transformation" (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. (Senior) AI Engineer (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching / München
Detailsuche

Der Initiator sucht noch Mitstreiter, die sich in der Programmiersprache C auskennen. Er bietet an, bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wenn dies erwünscht ist. Wohl vor allem aus zeitlichen Gründen sieht er aber nicht, wie er das Projekt alleine schultern kann und sucht daher Unterstützung.

Aber auch Nicht-Programmierer können sich an dem Projekt beteiligen, indem sie etwa helfen, einen passenden Projektnamen für das Open-Source-PalmOS zu finden. Derzeit firmiert das Ganze unter dem Projektnamen "Flatfoot" und auch ein passendes Logo muss noch entworfen werden. Zudem würde er das Einstellen des Projekts auf Sourceforge gerne durch helfende Hände erledigt wissen, weil sich "Mask of Destiny" damit nicht auskenne. Aber auch bei der Ausarbeitung der verwendeten Lizenz für das Open-Source-Betriebssystem würde er gerne auf Hilfe zurückgreifen.

Als Anstoß für das Projekt benennt "Mask of Destiny" seine Sorge, dass mit der kommenden auf Linux basierenden PalmOS-Version das bisherige PalmOS sterben würde. Da derzeit nur rudimentäre Details zum kommenden als AccessLinux Platform (ALP) bezeichneten PalmOS vorliegen, ist unklar, wie begründet diese Befürchtungen sind. Es ist durchaus vorstellbar, dass das kommende PalmOS zwar Linux als Basis verwendet, aber die Bedienoberfläche vom bisherigen PalmOS in Grundzügen übernommen wird und dass auch bisherige PalmOS-Applikationen darauf laufen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 PalmOS als Open Source in der Mache
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Brickit ausprobiert
Lego scannen einfach gemacht?

Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
Artikel
  1. Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
    Burnout in der IT
    "Es ging einfach nichts mehr"

    Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
    Von Pauline Schinkel

  2. Open Source: Audacity-Macher überarbeiten strittige Datenschutzrichtlinie
    Open Source
    Audacity-Macher überarbeiten strittige Datenschutzrichtlinie

    Die erste Version der Datenschutzrichtlinie der Audacity-Macher sei missverständlich gewesen. Nun gibt es eine Entschuldigung und neue Regeln.

  3. Analoge Kamera: Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone
    Analoge Kamera
    Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone

    Für seine alte Kamera hat der Bastler Befinitiv einen Filmersatz aus einem Raspberry Pi Zero W und der Pi Camera gebaut - das einfache Design hat aber einen Haken.

TNT 27. Jun 2006

Lies nochmal den Text, es wird geschrieben: "Vorerst will der Programmierer "Mask of...

+68ßvz 27. Jun 2006

"... dass das kommende PalmOS zwar Linux als Basis verwendet, aber die Bedienoberfläche...

rbugar 27. Jun 2006

Interessant. Mit KPilot hatte ich bisher auch den grössten Erfolg. Allerdings scheint...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /