Feldroboter-Weltmeisterschaft: Deutschland gewinnt

Mechatronische Systeme mit Sensoren, Kamera und komplexer Software

Beim Field Robot Event 2006 kämpften autonome Feldroboter um den Titel des intelligentesten Roboters. Für Aussehen und Aufbau der klugen Maschinen gibt es keine Regeln oder Vorschriften. Nur eines müssen sie können: komplexe Aufgaben lösen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Field Robot Event 2006
Field Robot Event 2006
Ob umgebaute Pistenraupe oder andere Kettenfahrzeuge, Radfahrzeuge auf Basis eines BigFoot-Trucks sowie komplett selbst gebaute Antriebskonzepte auf Radbasis oder japanische Hovercrafts - all solche Maschinen dürfen um den Titel kämpfen. Die Computermaschinen müssen lediglich einen Parcours durchlaufen und dort verschiedene Tests bestehen. So gilt es beispielsweise, eine weiße Linie zu einer Eckfahne zu ziehen, durch ein paar Pflanzenreihen hindurchzusurfen und ein Wettrennen zu bestreiten.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) Programm Management Office
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Planprüfer (w/m/d) für Glasfaserdokumentationen
    Gimbel Consulting GmbH, Raum Hamburg
Detailsuche

Field Robot Event 2006
Field Robot Event 2006
Das Gewinner-Team kommt von der Fachhochschule Osnabrück. Studierende des Master-Programms Mechatronic Systems Engineering haben den Feldroboter optoMAIZER entwickelt, der bereits im Vorjahr an dem Wettbewerb teilnahm, damals jedoch nur auf Platz 2 kam. Die ersten Erfahrungen flossen in ein Update des Roboters Maizerati ein.

Hierbei handelt es sich um ein mechatronisches System mit mehr als 20 Sensoren, einer Kamera sowie umfangreichen Softwareentwicklungen, das im Laufe von drei Monaten realisiert wurde. Die am Computer via WLAN getesteten Programme wurden auf Rechnerchips in den Roboter übertragen (so genannte "Embedded Systeme"), so dass der Roboter auf diese Weise komplett autonom agieren konnte.

Das Field Robot Event findet jährlich statt und wird abwechselnd an der Universität Stuttgart-Hohenheim und an der Univesität Wageningen in den Niederlanden abgehalten. Insgesamt haben 13 Teams aus den Niederlanden, Finnland, Malaysia, Chile, Kanada und Deutschland teilgenommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tittitwista 28. Jun 2006

EY! Dat is ja 'ne super Seite! Wie hast du die denn gemacht? Voll fresh! Ist der Klose...

malachai 28. Jun 2006

Sorry kleine Änderung: Wie ich eben erfahren habe, wurde der Fernsehtermin auf...

ip (Golem.de) 27. Jun 2006

nein, es war nur ein Roboter. Der missverständliche Satz wurde eben gerade gebügelt, so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitblaze Titan samt Baikal-M
Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
Artikel
  1. Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    Eichrechtsverstoß
    Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

    Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

  2. Tomtom: 9-Euro-Ticket bewirkt weniger Staus in den Großstädten
    Tomtom
    9-Euro-Ticket bewirkt weniger Staus in den Großstädten

    Tomtom hat erneut Verkehrsdaten zur Wirkung des 9-Euro-Tickets in Deutschland ausgewertet. Offenbar zeigt die starke Preissenkung Wirkung.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /