• IT-Karriere:
  • Services:

Linux kehrt auf den Linksys WRT54G zurück

Umstieg von VxWorks ohne Hardware-Manipulation

Ende 2005 hatte sich Linksys entschieden, den beliebten WLAN-Router WRT54G nicht länger mit einem Linux-Betriebssystem, sondern mit VxWorks auszuliefern. Doch Linux lässt sich nun wieder auf dem Gerät installieren - wenn auch nicht offiziell. Der Entwickler Jeremy Collake hat eine Software entwickelt, die den VxWorks-Bootloader gegen die Firmware von Broadcom austauscht. Damit lässt sich Linux dann wieder ohne Eingriff in die Hardware einrichten. Mit dem WRT54GL hat Linksys aber auch selbst noch eine Linux-Variante des Gerätes im Angebot.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gerade da es eine Reihe alternativer Firmware-Versionen für den WRT54G gab, erfreute er sich großer Beliebtheit. Bis Linksys im November 2005 erste Geräte auslieferte, die kein Linux mehr nutzten. Stattdessen setzt die Firma seitdem auf VxWorks von Wind River, hat mit dem WRT54GL aber auch weiterhin einen Linux-Router im Programm.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching

Doch schnell begannen Entwickler daran zu arbeiten, Linux zurück auf den WRT54G zu bringen. Jeremy Collake hat es nun zumindest für die Versionen 5 und 6 des Routers geschafft, Linux ohne vorherige Hardware-Manipulation zu installieren. Sein Programm ersetzt den VxWorks-Bootloader durch die CFE-Firmware von Broadcom, so dass die alten Methoden, um andere Systeme zu installieren, wieder funktionieren. Der Router lässt sich also beim Starten wieder in den Wartungsmodus versetzen. Das verwendete Image ist kompatibel zu dem VxWorks-Bootloader, so dass dieser sich selbst mit der neuen CFE-Firmware überschreibt.

Collakes Programm installiert dabei automatisch eine passende Version der freien Firmware DD-WRT. Der Vorgang ist jedoch weiter mit Risiken verbunden, im schlimmsten Fall ist der Router nach einem unterbrochenen Flash-Vorgang nicht mehr zu gebrauchen. Collake erklärt daher alle nötigen Schritte genau auf seiner Webseite.

Schon vor Collakes Programm ließ sich der WRT54G wieder mit Linux bestücken. Hierfür musste allerdings mit einem JTAG-Kabel direkt auf die Hardware zugegriffen werden, um VxWorks manuell aus dem Flash-Speicher zu entfernen.

Alle zum Umrüsten notwendigen Dateien bietet Jeremy Collake zum Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

Sauerländer 15. Jul 2008

Garantie ist eine freiwillige Angelegenheit. Da werden die Spielregeln von Linksys...

kingpepsi 03. Aug 2006

d.h. man könnte da ein cooles file sharing tool drauf laufen lassen? wenn ja, welches...

bebebebebbebek 28. Jun 2006

Also ich bin noch nicht von dieser minderwertigen BusyBox überzeugt. Mit einem richtigen...

2q2 27. Jun 2006

Anleitung: http://forum.bsr-clan.de/ftopic593.html

coroko 27. Jun 2006

Ich wollte mir zuerst auch den Deluxe kaufen, aber der war "vergriffen". Deshalb wurde...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /