Onlinespiel-Anbieter NCSoft schrumpft

Auto Assault nicht so erfolgreich wie erhofft?

Der asiatische Onlinespiel-Entwickler und -Publisher NCSoft restrukturiert seine US-Niederlassung im texanischen Austin neu - und entlässt dabei rund 70 der bis dato 300 Angestellten. Als Grund gibt NCSoft die mittlerweile langsamere Abfolge von neuen Spielveröffentlichungen an, entsprechend würde die Zahl der Arbeitskräfte angepasst.

Artikel veröffentlicht am ,

Da die Onlinespiele-Industrie sich ständig verändere, sei es nötig, den Betrieb basierend auf Produktveröffentlichungen und Entwicklungszeiträumen nach oben oder unten anzupassen. Bisher ist NCSoft eher gewachsen anstatt geschrumpft - in den letzten zweieinhalb Jahren kamen in den USA sechs verschiedene NCSoft-Spiele heraus. Weitere sind für 2006 und 2007 geplant, allerdings in längerer Abfolge aufeinander als es bisher laut NCSoft der Fall war.

Stellenmarkt
  1. Junior Systemadministrator (w/m/d)
    Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Lead Developer Delphi (m/w/d)
    Haufe Group, Bielefeld
Detailsuche

NCSoft zufolge wird die mit Entlassungen einhergehende Restrukturierung sich nicht auf in Entwicklung befindliche Projekte auswirken - darunter etwa Richard Garriotts Science-Fiction-Titel "Tabula Rasa". Auch der Service für bestehende Titel soll darunter nicht leiden und unterbrechungsfrei gewährleistet werden.

Gerüchten zufolge soll das von NetDevil entwickelte Auto Assault ein Grund für die Entlassungen sein, da die Zahl der Abonnenten zu niedrig sei - in Deutschland ist die futuristische Autoballerei erst ab 18 Jahren freigegeben. Guild Wars hat hingegen derartige Probleme nicht: Das ohne Abonnement-Gebühren auskommende Guild Wars und das neue Guild Wars Factions verkauften sich bisher laut NCSoft weltweit über 2 Millionen Mal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Sexismus: Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management
    Sexismus
    Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management

    Der Konflikt bei Activision Blizzard eskaliert, die Arbeit an World of Warcraft soll weitgehend eingestellt sein.

  2. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

  3. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

Yonathan 25. Jul 2007

DU bist es selbst schuld. Dass man in nem MMORPG nich die Software an sich, sondern den...

^Andreas... 27. Jun 2006

Oha - nicht der Winddancer aus Dawn, oder etwa doch?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /