Adobe mit Update für InDesign CS 2 und InCopy CS2

Update behebt diverse Programmfehler

Sowohl für die DTP-Software InDesign CS2 als auch für InCopy CS2 hat Adobe ein Sammel-Update für die Windows- und Mac-Version veröffentlicht. Der Sprung auf die Version 4.0.3 umfasst alle bisherigen Aktualisierungen und korrigiert einige neu entdeckte Programmfehler. Insgesamt sollen beide Applikationen nach der Patch-Einspielung zuverlässiger zu Werke gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit InDesign CS2 4.0.3 beseitigen die Entwickler Fehler in den Indexfunktionen, bei den Transparenzeffekten, beim Programmstart und bei Scripting-Funktionen. Zudem wurde der Ausdruck, der EPS-Export, die Unterstützung für QuickTime 7.x, die XML-Funktionen sowie der Umgang mit INX-Dateien verbessert.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) im First-Level-Support
    Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

Weitere Korrekturen gelten für InDesign CS2 und InCopy CS2 gleichermaßen: Dazu zählen eine verbesserte deutsche Silbentrennung, Optimierungen der Tastenkürzel, Korrekturen an den Textfunktionen sowie eingebetteten Grafiken und allgemein ein Zugewinn an Geschwindigkeit. Das aktuelle InDesign CS2 korrigiert außerdem Fehler, die zu zerstörten Dateien führen konnten.

Adobe bietet InDesign CS2 4.0.3 und InCopy CS2 4.0.3 ab sofort für Windows und MacOS X kostenlos zum Download an. Das Update enthält alle Aktualisierungen der vorherigen Aktualisierungen 4.0.1 sowie 4.0.2 von InDesign CS2 und InCopy CS2.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SiReX 26. Jun 2006

OK, wir zweckentfremden einfach mal Software; bauen Features ein, die eigentlich in der...

braini 23. Jun 2006

OK, das Update für PS CS2 (9.0.1) ist vom 15.5.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Fahren
Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
Artikel
  1. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf - und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

  2. China: Open-Source-Community für Kylin OS gestartet
    China
    Open-Source-Community für Kylin OS gestartet

    China verstärkt die Anstrengungen, eine einheimische Betriebssystem-Alternative zu schaffen, und gründet Open Kylin.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 476,99€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /