Abo
  • IT-Karriere:

DivX-DVD-Player mit HDMI nun auch bei Aldi-Nord

Auch dieses Gerät spielt noch keine hochauflösenden MPEG-4-AVIs ab

Im Süden Deutschlands hatte Aldi bereits DivX-DVD-Player mit HDMI-Ausgang im Angebot, bald gibt es auch eines für den Norden. Der von Medion stammende DVD-Player spielt DivX- und Nero-Digital-Dateien ab, auch vom eingebauten Kartenleser und USB-Laufwerken.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter der wie üblich nichtssagenden Bezeichnung "Super Slimline DVD-Player" bieten Aldi und Medion ein DivX-Home-Theater-zertifiziertes Abspielgerät für herkömmliche Spielfilm-DVDs, Audio-CDs sowie JPEG-, MP3-, WMA-, DivX- (Version 3.x - 6) und Nero-Digital-Dateien an - XviD dürfte auch unterstützt werden. HD-Auflösungen werden bei den MPEG-4-ASP-Codecs offenbar nicht unterstützt, so dass die HDMI-Schnittstelle nur wenig bringt.

Ab 28. Juni 2006: DivX-DVD-Player mit HDMI bei Aldi-Nord
Ab 28. Juni 2006: DivX-DVD-Player mit HDMI bei Aldi-Nord
Stellenmarkt
  1. Klöckner Pentaplast GmbH, Heiligenroth
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart

Anders als der von Aldi-Süd im April 2006 angebotene DivX-DVD-Player verfügt das Aldi-Nord-Gerät neben dem Speicherkartenleser (MMC/SD Card, Smart Media, Memory Stick, Compact Flash I+II) auch über eine USB-Schnittstelle zum Anschließen von USB-Datenträgern. Aldi zufolge können per USB auch DivX/Nero-Filme abgespielt werden. Allerdings fehlt die Angabe, ob es sich um USB 2.0 oder 1.1 handelt, Letzteres kann mitunter bei Videodateien mit höheren Bitraten zu Engpässen führen.

Einen VGA-Ausgang gibt es zwar nicht, dafür aber HDMI, Komponentenanschluss, Scart und S-Video. Audio scheint - dem winzigen Bild von der Aldi-Website zufolge - in analogem Stereo- oder 5.1-Kanal-Ton oder digital über optisches/koaxiales SPDIF ausgegeben zu werden. Ein Dolby Digital Decoder (AC3 5.1) ist integriert.

Aldi-Nord bietet Medions DivX-DVD-Player am 28. Juni 2006 inkl. drei Jahren Herstellergarantie für rund 60,- Euro in Silber und Schwarz an. Eine Infrarot-Fernbedienung - diesmal eine ohne doppeltes Bedienkreuz - liegt bei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

USBer 29. Jun 2006

hat jemand rausgefunden, ob der Player nun USB 2.0 oder 1.1 hat? Und was ist nun mit MPEG...

ich meine 26. Jun 2006

den 400 + habe ich von nem Bekannten auch da, der ist auf Kiss1500 umgestiegen, das Teil...

Greg 25. Jun 2006

Gönnt euren Müttern mal bissel ruhe, ich komm grad von deiner.

laval 24. Jun 2006

Hallo Forum :-) Ich warte schon lange auf eine Neuauflage des DVD-Players von Aldi-Nord...

pumuckel_666 24. Jun 2006

hab das vorgängermodell ohne hdmi und man kann usb-hdds anschließen und davon jpg avi usw...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /