• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola tritt Eclipse Foundation bei

Arbeit an Eclipse-Werkzeug für mobiles Linux

Motorola ist der Eclipse Foundation als strategisches Entwicklermitglied beigetreten und wird damit auch einen Platz im Board of Directors der Stiftung einnehmen. Beide arbeiten außerdem gemeinsam an einem Eclipse-Werkzeug für die Anwendungsentwicklung für mobiles Linux.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Als Mitglied der Eclipse Foundation mit Sitz im Board of Directors wird Motorola auch an der Entwicklung von Architekturen und Anforderungen teilnehmen. Zusätzlich arbeitet Motorola gemeinsam mit der Stiftung an einem Werkzeug für die Entwicklung von C++-Anwendungen für mobiles Linux, das als Unterprojekt der Device Software Development Platform gedacht ist.

Motorola möchte hierzu Software beisteuern, aber auch eigene Entwickler mit der Arbeit an dem Projekt beauftragen. So soll eine umfassende Entwicklungsumgebung für mobile Linux-Plattformen entstehen. Erst vor kurzem hat Motorola gemeinsam mit anderen Unternehmen mit der Arbeit an einer Linux-Plattform für Handys begonnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

michri 24. Jun 2006

Jepp Borland ist nämlich dabei: http://www.eclipse.org/membership/members/strategic.php...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
    •  /