Samsung entwickelt Hybrid-Player für HD DVD und Blu-ray

Kombigerät frühestens Ende 2006

US-Berichten zufolge arbeitet der Blu-ray-Verfechter Samsung bereits an einem ersten Consumer-Player, der mit dem konkurrierenden Format der HD DVD zurechtkommt. Das Gerät soll aber nur auf den Markt kommen, wenn die HD DVD zum Erfolg wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies sagte der Webseite CIO zufolge der koreanische Samsung-Manager Kim Du-Hyon gegenüber dem IDG News Service. Vor Journalisten gab er in der Samsung-Zentrale im südkoreanischen Suwon an: "Wir wollen keinen Player herstellen, der nur HD DVDs abspielen kann, sondern denken über einen Universal-Player nach." Laut Du-Hyon soll dieser aber nur erscheinen, wenn die HD DVD am Markt besteht - und dann frühestens Ende 2006 oder Anfang 2007.

Damit wäre Samsung der erste Hersteller, der dazu beiträgt, den Formatkrieg zu beenden. Schon jetzt macht der erste Player "BDP-S1" von Blu-ray-Erfinder Sony vor allem durch ständige Verschiebungen der Markteinführung auf sich aufmerksam. Samsungs erstes Modell namens "BD-P1000" soll dagegen am 25. Juni 2006 in den USA auf den Markt kommen, im Oktober 2006 dann in Europa und Ende 2006 laut Samsung weltweit verfügbar sein. Für die USA peilt Samsung einen Preis von rund 1.000,- US-Dollar an, einen Euro-Preis gibt es noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mulli 23. Jun 2006

Ich hab mich schon gefragt, ob ich nicht auf meine Ironie hinweisen soll. ;)

Niveaumeter 23. Jun 2006

Ich habe nicht den Inhalt, sondern die Präsentation kritisiert. Du bist da schon viel...

Formatkrieg 22. Jun 2006

nehm ich DVD-RW oder DVD+RW? Ach ich nehm +RW die sind billiger, ach ne -RW, ich möchte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  2. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  3. Gigafactory Grünheide: Deutsches Tesla-Werk stellt vorerst die Produktion ein
    Gigafactory Grünheide
    Deutsches Tesla-Werk stellt vorerst die Produktion ein

    Im Juli stehen die Bänder der Gigafactory in Grünheide für zwei Wochen still. Grund ist eine geplante Optimierung der Arbeitsabläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /