Neue Winamp-Version beseitigt Sicherheitsloch

Abspielen von MIDI-Dateien erlaubt Programmausführung

Mit Hilfe modifizierter MIDI-Dateien können Angreifer beliebigen Programmcode ausführen, wenn die Klangdateien mit Winamp abgespielt werden. Die aktuelle Winamp-Version korrigiert den Fehler und soll nun gegen derartige Angriffe gefeit sein. Weitere Neuerungen bringt Winamp 5.24 nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fehler steckt in der in_midi.dll von Winamp, worüber MIDI-Dateien abgespielt werden. Durch einen Buffer Overflow kann ein Angreifer Winamp zum Absturz bringen oder beliebigen Programmcode unter Windows ausführen. Dies verschafft eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System. Das Sicherheitsloch steckt in Winamp ab der Version 2.90.

Winamp 5.24 steht ab sofort für die Windows-Plattform zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


peter silium 23. Jun 2006

*high five*

andreasm 22. Jun 2006

Auch ein Tipp, wenn man einfach nur Musik unterbrechungslos laufen lassen möchte: 1by1 1...

Der IT-Keks 22. Jun 2006

Ja, wenn man bei der Computernutzung nebenher Radio hören möchte ist XMPlay wirklich...

graf porno 22. Jun 2006

hier mal der link zur full ohne emusic-scheiss: http://download.nullsoft.com/winamp...

anna chist 22. Jun 2006

da stimme ich 100%ig zu. die neue mediaLib ist das ABSOLUTE DESASTER!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Microsoft: Onedrive kommt für M1-Macbooks und Windows on ARM
    Microsoft
    Onedrive kommt für M1-Macbooks und Windows on ARM

    Microsoft testet zurzeit den Onedrive-Client für ARM-Prozessoren. Dazu zählen auch Macbooks mit Apple Silicon und Windows on ARM.

  2. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

  3. Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
    Cyberbunker-Verfahren
    Ein Bunker voller Honig

    Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /