• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Testversion von Fedora Core 6 auch für Intel-Macs

Fertige Version soll Ende September 2006 erscheinen

Das Fedora-Projekt hat eine erste Testversion von Red Hats freier Linux-Distribution Fedora Core 6 veröffentlicht. Die Distribution unterstützt nun auch Intel-Macs und bietet über 1.600 zusätzliche Pakete per Yum an. Zudem tauschten die Entwickler das Drucksystem aus, so dass auch Fedora künftig auf CUPS 1.2 setzt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die erste Testversion von Fedora Core 6 soll einen Ausblick auf die Neuerungen dieser nächsten Version geben, empfiehlt sich jedoch nur für erfahrene Anwender. Dabei unterstützt Fedora Core weiterhin die Architekturen x86, x86-64, PPC sowie PPC64, läuft mittlerweile aber auch auf Apples Computern mit Intel-Prozessor. Eine Anleitung beschreibt die Einrichtung auf Intel-Macs, warnt aber gleichzeitig davor, dass sich die Unterstützung noch im Alpha-Stadium befindet und eine Installation daher keinesfalls ohne vorherige Datensicherung erfolgen sollte.

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Dürr Systems AG, Goldkronach

Neben GNOME 2.15 und KDE 3.5.3 ist vor allem das Drucksystem neu, das nun auf CUPS 1.2 setzt und ein neues Konfigurationsprogramm nutzt. Ferner werden die neuen von der GTK+-Bibliothek angebotenen Druckfunktionen genutzt. Das Installationsprogramm unterstützt nun auch IPv6 und ein neues Programm informiert im Systray über Updates. Darüber hinaus sind via Yum über 1.600 zusätzliche Pakete erhältlich.

Der Zeitplan für Fedora Core 6 sieht die Veröffentlichung einer zweiten Testversion am 19. Juli, die fertige Version für den 27. September 2006 vor.

Fedora Core 6 Test 1 steht ab sofort über die Mirror-Server und per Bittorrent zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

leser 24. Jun 2006

deiner meinung kann ich nur zustimmen. ich bin zwar noch immer bei fedora, blicke aber...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

      •  /