Adobe liebt Google Toolbar

Integration der Google Toolbar in Adobe-Produkte

Adobe integriert die Google Toolbar in seine Softwareprodukte. Den Anfang macht der Shockwave-Player, der in der Windows-Ausführung fortan Googles Browser-Erweiterung enthält. Im Zuge der Kooperation mit Google sind weitere Adobe-Produkte geplant, die mit der Google Toolbar bestückt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Integration der Google Toolbar in Adobe-Applikationen ist das Resultat einer mehrjährigen Kooperationsvereinbarung, die beide Unternehmen geschlossen haben. Wie viel Geld im Rahmen dieser Zusammenarbeit geflossen ist, wurde ebenso wenig verraten wie die genaue Laufzeit des Vertrages.

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Senior IT-Systems Engineer und Project Manager (m/w/d)
    LEIFHEIT AG, Nassau an der Lahn
Detailsuche

Zunächst bietet Adobe den Shockwave Player an, der in der Windows-Ausführung mit der Google Toolbar für den Internet Explorer bestückt ist. Beide kostenlosen Programme werden weiterhin separat angeboten. Die Google Toolbar für den Internet Explorer trägt derzeit die Versionsnummer 4 und befindet sich noch im Beta-Test.

Welche weiteren Adobe-Produkte mit Googles Browser-Erweiterung ausgerüstet werden, ist derzeit nicht bekannt. Fest steht bislang nur, dass Adobe eine entsprechende Integration auch für weitere Applikationen angekündigt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vidme
Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Digitaler Impfpass: Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke
    Digitaler Impfpass
    Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke

    Was tun mit den illegal ausgestellten digitalen Impfpässen? Zurückziehen ist nicht vorgesehen. Im Notfall müssen alle neu ausgestellt werden.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

eslxou zpcu 25. Jul 2006

cibht xufwydmjg uonblcxqy mvxchajdb iqrplmwna qxrsjyi hmkvypf

fischkuchen 23. Jun 2006

Genau, und Opera hatte nie Löcher.... und wenn man mal ein Update verpennt, dann...

bond 22. Jun 2006

nicht nur der admin. auch ich als homeuser möchte so ein teil nicht haben. wie kann ich...

BallaBalla 22. Jun 2006

Das habe ich mich auch gefragt! Ich hoffe diesen Google Scheiß kann man auch abwählen...

weizenbiertrinker 22. Jun 2006

Pure Stammtischpolemik... :-/



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /