Google nimmt der Konkurrenz weitere Marktanteile ab

Marktanteil nach US-Suchanfragen wächst auf 44,1 Prozent

Die Suchmaschine Google kann ihren Vorsprung vor der Konkurrenz weiter ausbauen, das zeigen die Zahlen der Martkforscher von ComScore. Demnach steigerte Google seinen Martkanteil gemessen an Suchanfragen in den USA von 43,1 Prozent im April 2006 auf 44,1 Prozent im Mai 2006.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mai 2005 erzielte Google einen Marktanteil von 37,5 Prozent, ein Jahr später waren es 6,6 Prozentpunkte mehr. Mit nun 44,1 Prozent führt Google die Liste auch weiterhin mit großem Abstand an, Yahoo kommt als Nummer 2 nur auf 27,9 Prozent und verliert dabei weitere Marktanteile (28,0 Prozent im April 2006 und 30,1 im Mai 2005).

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
  2. Spezialist (m/w/d) Prozesse/SAP CS
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
Detailsuche

Microsoft auf Platz drei konnte zumindest im Mai 2006 seinen Marktanteil stabil halten und kommt auf 12,9 Prozent nach 15,2 im Mai 2005.

Insgesamt ist die Zahl der Suchanfragen in den USA laut ComScore im Mai 2006 um 12 Prozent auf 7,4 Milliarden gestiegen, 3,3 Milliarden entfielen auf Google, 2,1 Milliarden auf Yahoo und Microsofts MSN-Suche liegt mit 963 Millionen knapp unter der Marke von einer Milliarde Suchanfragen.

Bei Suchanfragen über Toolbars liegt Google (49,1 Prozent) ebenfalls vorn, wird allerdings dicht gefolgt von Yahoo mit 46,2 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dubber 26. Jun 2006

http://www.google.de/webhp unzensiert, viel spaß

skicu 22. Jun 2006

Okay, ich muss ein wenig revidieren: Wie mir gerade auffällt, habe ich den Durchschnitt...

weltverbesserer 22. Jun 2006

...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /