Google nimmt der Konkurrenz weitere Marktanteile ab

Marktanteil nach US-Suchanfragen wächst auf 44,1 Prozent

Die Suchmaschine Google kann ihren Vorsprung vor der Konkurrenz weiter ausbauen, das zeigen die Zahlen der Martkforscher von ComScore. Demnach steigerte Google seinen Martkanteil gemessen an Suchanfragen in den USA von 43,1 Prozent im April 2006 auf 44,1 Prozent im Mai 2006.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mai 2005 erzielte Google einen Marktanteil von 37,5 Prozent, ein Jahr später waren es 6,6 Prozentpunkte mehr. Mit nun 44,1 Prozent führt Google die Liste auch weiterhin mit großem Abstand an, Yahoo kommt als Nummer 2 nur auf 27,9 Prozent und verliert dabei weitere Marktanteile (28,0 Prozent im April 2006 und 30,1 im Mai 2005).

Stellenmarkt
  1. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Otto Krahn Group GmbH, Hamburg
Detailsuche

Microsoft auf Platz drei konnte zumindest im Mai 2006 seinen Marktanteil stabil halten und kommt auf 12,9 Prozent nach 15,2 im Mai 2005.

Insgesamt ist die Zahl der Suchanfragen in den USA laut ComScore im Mai 2006 um 12 Prozent auf 7,4 Milliarden gestiegen, 3,3 Milliarden entfielen auf Google, 2,1 Milliarden auf Yahoo und Microsofts MSN-Suche liegt mit 963 Millionen knapp unter der Marke von einer Milliarde Suchanfragen.

Bei Suchanfragen über Toolbars liegt Google (49,1 Prozent) ebenfalls vorn, wird allerdings dicht gefolgt von Yahoo mit 46,2 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dubber 26. Jun 2006

http://www.google.de/webhp unzensiert, viel spaß

skicu 22. Jun 2006

Okay, ich muss ein wenig revidieren: Wie mir gerade auffällt, habe ich den Durchschnitt...

weltverbesserer 22. Jun 2006

...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /