Abo
  • Services:
Anzeige

Touchscreen-Rechner mit GPS fürs Handgelenk

Zypad WL 1000 auf Windows-CE- oder Linux-Basis

Der US-Hersteller Parvus hat mit dem Zypad WL 1000 einen Computer entwickelt, der am Handgelenk getragen wird. Das Gerät arbeitet entweder mit Windows CE 5.0 oder auf Basis des Linux-Kernels 2.6.

Parvus Zypad WL 1000
Parvus Zypad WL 1000
Das Zypad ist vor allem für diejenigen gedacht, die meist beide Hände benötigen und nur zeitweise einen Rechner bedienen können, wie beispielsweise Rettungspersonal und Wartungskräfte.

Anzeige

Das Display misst 3,5 Zoll in der Diagonale und bietet 240 x 320 Pixel Auflösung. Es ist berührungsempfindlich und kann entweder mit der Hand oder dem mitgelieferten Stift bedient werden. Die Helligkeit des Displays wird durch einen Lichtsensor der Umgebung angepasst.

Parvus Zypad WL 1000
Parvus Zypad WL 1000
Außerdem sind Beschleunigungssensoren integriert, mit denen festgestellt werden kann, ob sich der Träger gerade bewegt bzw. ob der Handgelenksrechner getragen wird. Das Gerät beinhaltet einen AMD-AU-1100-Prozessor mit 400 MHz und 64 MByte RAM und noch einmal die gleiche Menge ROM.

Neben Bluetooth und WLAN nach 802.11 b/g ist auch ein GPS-Receiver mit Antenne integriert. Für die Tonwiedergabe sind Stereolautsprecher sowie eine Kopfhörerbuchse vorhanden.

Die Akkuleistung soll mehr als 8 Stunden betragen. Erweitert wird das Zypad WL 1000 über einen Mini-SD-Kartenschacht und mit zwei USB-Ports. Ein hintergrundbeleuchteter Tastaturersatz mit elf Tasten ist auf der Oberseite des Gerätes untergebracht.

Der Parvus Zypad WL 1000 wiegt mit Akku ungefähr 290 Gramm. Sein Preis und das Erscheinungsdatum wurden noch nicht angegeben.


eye home zur Startseite
HJPhilippi 22. Jun 2006

Wenigstens einer... Tatsächlich bestehen 90% aller Negativ-Posts bei Golem aus der...

MobileGamerz 22. Jun 2006

Genau! Und SCUMMVM gehört sowieso auf jeden pda!

PocketPcUser 22. Jun 2006

... da fehlt die Telefon-Funktion und vom Design wollen wir gar nicht erst reden...

Spock 22. Jun 2006

Jetzt muss das Teil nur noch Kraftfelder entdecken, den Tod feststellen und irgendwelche...


Jan Schejbal / 22. Jun 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Stuttgart
  2. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  3. Beko Technologies GmbH, Neuss
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    JackIsBlack | 05:14

  2. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    ve2000 | 04:55

  3. Re: Migration X11 -> Wayland

    breakthewall | 04:44

  4. Re: Wow, sehr gut. Haben will.

    Köln | 04:08

  5. Re: äußerst überraschend

    Apfelbrot | 04:03


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel