• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung-Digitalkamera im Titangehäuse

Digimax i6 PMP Titanium mit 6 Megapixeln und 3fach-Zoom

Für ein Sondermodell der Digimax i6 PMP hat sich Samsung eine besondere "Verpackung" ausgedacht. Das Gehäuse der 6-Megapixel-Kamera besteht aus Titan. Die Kamera bietet zudem die Funktionen eines Medien-Players, mit dem MP3s und Videos abgespielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 3fach-Zoomobjektiv deckt eine Brennweite von 39 bis 117 mm ab (bezogen auf das Kleinbildformat) bei Anfangslichtstärken von F3,5 bzw. F4,5. Auf der Rückseite der Kamera sitzt ein 2,5 Zoll großes Display mit 230.000 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Samsung Digimax i6 PMP Titanium
Samsung Digimax i6 PMP Titanium
Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 16 und 1/2000 Sekunde. Die Belichtungsmessung erfolgt per Spot- oder Mehrpunktmessung. Es steht lediglich eine Programmautomatik zur Verfügung - die manuelle Einstellung von Zeiten und Blenden sucht man leider vergebens. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 100 bis 400.

Der kleine eingebaute Blitz bietet eine Reichweite von 0,2 bis 2,4 m im Weitwinkel- und 0,3 bis 1,9 m im Telebereich. Einen interessanten Ansatz gegen Verwacklungen bietet die ASR-Funktion (Advanced Shake Reduction). Hier wird nicht die Empfindlichkeit bis zur Grobkörnigkeit gepusht, sondern zwei Aufnahmen mit derselben ISO- und Blendeneinstellung angefertigt: eine unterbelichtete mit schneller Verschlusszeit für die Fokusinformation und eine exakt belichtete, aber verwackelte Aufnahme mit langer Verschlusszeit für die Farbinformation. Diese beiden Aufnahmen werden dann kombiniert.

Samsung Digimax i6 PMP Titanium
Samsung Digimax i6 PMP Titanium
Die Kamera kann Videos mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die interne Speicherkapazität liegt bei 45 MByte, die über SD- bzw. MMC-Karten erweitert werden kann. Neben einem USB-2.0- gibt es auch einen AV-Ausgang.

Die Digimax i6 PMP Titanium misst 96 x 61 x 18,5 mm und wiegt 129,5 Gramm. Die Kamera wird nur in einer Auflage von 600 Stück verkauft und soll ungefähr 100,- Euro teurer sein als eine Standardversion der Digimax i6 PMP, die im März 2006 für 349,- Euro eingeführt wurde.

Mittlerweile ist ihr Preis laut markt.golem.de aber auf ungefähr 220,- Euro gefallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...

gr0w 22. Jun 2006

LOL...danke! :D

gr0w 22. Jun 2006

Konstruktiver Vorschlag: Du kennst dich mit der Materie aus, also bastel dir ne kleine...

Maceo 22. Jun 2006

Ich benutze eine bierdeckelgroße Platte als Kaffeetassenuntersatz und das auch nur aus...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /