Abo
  • Services:

Wird E-Plus zum Discounter umgebaut?

Angeblich steht fast jeder zweite Arbeitsplatz in Frage

E-Plus plant laut Manager-Magazin einen drastischen Personalabbau im Zuge einer strategischen Neuausrichtung. Demnach will der neue E-Plus-Chef Michael Krammer den Mobilfunkbetreiber zum Discounter umbauen. Allerdings hat E-Plus die Meldung bereits vor Erscheinen des Heftes dementiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 1.400 Stellen könnte E-Plus abbauen, insgesamt beschäftige E-Plus etwa 3.000 Mitarbeiter, meldet das Manager-Magazin vorab zu seiner am Freitag, dem 23. Juni 2006 erscheinenden Ausgabe. E-Plus hat die Entlassungspläne gegenüber dem Manager-Magazin allerdings dementiert.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt

Angeblich soll E-Plus vom Allround-Anbieter zum Discounter umgebaut werden und sich künftig auf günstige Standardangebote konzentrieren, so das Blatt. Die neue Strategie werde der E-Plus-Vorstandschef Michael Krammer Ende Juli 2006 vorstellen.

Von den Entlassungen wären laut Manager-Magazin vor allem Jobs in den Bereichen Produktmarketing, Innovation und Service betroffen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Michael - alt 23. Jun 2006

er kann nicht beschliessen, einen vertrag mit dem staat so einfach zu ändern. daher...

mat76 22. Jun 2006

Beste Beweise für genau keinen Service! Vollen Kassen bei Aldi Leere Regale bei Aldi...

Michael - alt 22. Jun 2006

Hier bin ich schon Deiner Meinung, allerdings sind wir beim Fassen des Grenzbgriffs eher...

Michael - alt 22. Jun 2006

Du gehst aber mit der sehr schwierigen Einrichtung des national roaming ziemlich heftig...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /