• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Distribution Xandros Desktop 4 angekündigt

Deutsche Version erscheint erst im vierten Quartal 2006

Xandros hat die Version 4 der gleichnamigen Linux-Distribution angekündigt, die sich vor allem an Windows-Umsteiger richtet. Dafür liefert Xandros unter anderem einen eigenen Dateimanager mit, der sich am Windows Explorer orientiert und unterstützt lesenden wie schreibenden Zugriff auf NTFS-Partitionen. Deutsche Nutzer müssen auf eine lokalisierte Variante allerdings noch bis zum vierten Quartal 2006 warten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Xandros Desktop 4
Xandros Desktop 4
Die Xandros Home Edition basiert auf Debian GNU/Linux und soll kompatibel zu der Linux Standard Base 3.1 sein. Angaben zu den Versionen der mitgelieferten Software machte Xandros jedoch nicht. Stattdessen verspricht der Distributor eine Linux-Distribution, mit der speziell Windows-Umsteiger gut zurechtkommen sollen. Dafür gibt es beispielsweise einen eigenen Dateimanager, der dem Windows Explorer ähnelt und das Brennen von CDs und DVDs per Drag-and-Drop unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Die Einrichtung von drahtlosen Netzwerken soll ebenso einfach sein wie die Konfiguration virtueller privater Netzwerke (VPN). Zudem ist Software enthalten, um MP3-Player zu synchronisieren, sowie der Xandros Photo Manager als Bildverwaltung, der Fotos auch direkt von Digitalkameras einlesen soll. Weiterhin liefert Xandros den Real Player sowie den freien Player Xine mit und packt Skype für Internettelefonie bei. Als Webbrowser kommt Mozilla Firefox zum Einsatz, während Mozilla Thunderbird die Aufgabe des E-Mail-Clients übernimmt. Software lässt sich bei Xandros über das Xandros-Netzwerk nachinstallieren, das sowohl Zugriff auf freie Software, aber auch auf kostenpflichtige Programme bietet.

Neben OpenOffice.org als Office-Programm liegt auch Codeweavers CrossOver Office bei, mit dem sich Microsoft Office und andere Programme, wie Adobe Photoshop, unter Linux nutzen lassen. Ferner soll der lesende und schreibende Zugriff auf NTFS-Partitionen möglich sein und der Versora Progression Desktop hilft beim Umstieg von Windows, indem er persönliche Dateien auf das Linux-System überträgt. Xandros installiert außerdem eine Security Suite, die unter anderem Anti-Viren-Software und eine Firewall-Konfiguration enthält.

Die Home Edition des Xandros Destkops 4 soll ab sofort in einer Standard- und einer Premium-Edition für 39,99 US-Dollar respektive 79,99 US-Dollar erhältlich sein. Wo genau die Unterschiede zwischen den Editionen liegen, verriet Xandros leider nicht. Die deutsche Version ist für das vierte Quartal 2006 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

achso! 22. Jun 2006

achso!


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
    •  /