• IT-Karriere:
  • Services:

Immersion mit neuer Vibrationstechnik für Spielekonsolen

Ein Aktuator statt zwei Elektromotoren

Immersion hat eine neue Vibrationstechnik für die Steuerpads von Spielekonsolen vorgestellt, die realistischere Effekte vermitteln soll. Die Vibrationen sollen mit der neuen Technik knackiger, kürzer und zeitlich näher beieinander liegen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Beispielsweise könnte beim Abfeuern eines Maschinengewehrs das Gefühl staccatoartiger und synchroner zum Ton und zum Bild sein, als dies bisher möglich war. Auch die Fahrt über verschiedene Geländetypen wie Kies, Felsen oder durch Matsch könnte so fühlbarer vermittelt werden, schwärmt Immersion.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. SOPAT GmbH, Berlin

Die neue Technik, die man TouchSense nennt, soll in die meisten Systeme ohne erhöhte Kosten eingebaut werden können.

Beim Gewicht bzw. dem Platzbedarf und dem Stromverbrauch soll sogar ein Fortschritt erzielt worden sein. TouchSense kann parallel zu Beschleunigungs- und Neigungssensoren arbeiten und soll auch rückwärtskompatibel zu aktuellen Spielen sein, die noch auf zwei Motoren in den Steuerpads setzen. Immersions System kommt mit einem Aktuator aus. Auf welche der in Frage kommenden Techniken man hier genau setzt, teilte Immersion nicht mit.

Neben der Software und API stehen auch andere Entwicklerwerkzeuge zur Verfügung, um die Technik in neue Spiele einzubinden. Wann entsprechende Steuerpads bzw. Spiele auf den Markt kommen, ist derzeit unbekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

qwio 22. Jun 2006

die technik is sicher DRM geschützt ^^ zony mag es nur lizensgebühren zu bekommen, aber...

razer 21. Jun 2006

Ne das dadurch erzeugte Elektro-Smog (huiiiii Esotherik ^^) dir das Hirn in 2 min...

jojojij2 21. Jun 2006

aaaah, bei mir kamm nach dem posten immer eine fehlerseite.. sorry :-)

Langeweile 21. Jun 2006

:-?


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /