Abo
  • IT-Karriere:

Immersion mit neuer Vibrationstechnik für Spielekonsolen

Ein Aktuator statt zwei Elektromotoren

Immersion hat eine neue Vibrationstechnik für die Steuerpads von Spielekonsolen vorgestellt, die realistischere Effekte vermitteln soll. Die Vibrationen sollen mit der neuen Technik knackiger, kürzer und zeitlich näher beieinander liegen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Beispielsweise könnte beim Abfeuern eines Maschinengewehrs das Gefühl staccatoartiger und synchroner zum Ton und zum Bild sein, als dies bisher möglich war. Auch die Fahrt über verschiedene Geländetypen wie Kies, Felsen oder durch Matsch könnte so fühlbarer vermittelt werden, schwärmt Immersion.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Die neue Technik, die man TouchSense nennt, soll in die meisten Systeme ohne erhöhte Kosten eingebaut werden können.

Beim Gewicht bzw. dem Platzbedarf und dem Stromverbrauch soll sogar ein Fortschritt erzielt worden sein. TouchSense kann parallel zu Beschleunigungs- und Neigungssensoren arbeiten und soll auch rückwärtskompatibel zu aktuellen Spielen sein, die noch auf zwei Motoren in den Steuerpads setzen. Immersions System kommt mit einem Aktuator aus. Auf welche der in Frage kommenden Techniken man hier genau setzt, teilte Immersion nicht mit.

Neben der Software und API stehen auch andere Entwicklerwerkzeuge zur Verfügung, um die Technik in neue Spiele einzubinden. Wann entsprechende Steuerpads bzw. Spiele auf den Markt kommen, ist derzeit unbekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

qwio 22. Jun 2006

die technik is sicher DRM geschützt ^^ zony mag es nur lizensgebühren zu bekommen, aber...

razer 21. Jun 2006

Ne das dadurch erzeugte Elektro-Smog (huiiiii Esotherik ^^) dir das Hirn in 2 min...

jojojij2 21. Jun 2006

aaaah, bei mir kamm nach dem posten immer eine fehlerseite.. sorry :-)

Langeweile 21. Jun 2006

:-?


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /