Abo
  • Services:

Ganz in Rosarot: BenQ Mobile legt Schiebe-Handy an die Kette

Siemens SL75 im Farbton Pink Pearl mit Perlenkette

In der Farbnote Pink Pearl bringt BenQ Mobile eine Sonderauflage des Schiebe-Handys Siemens SL75 auf den Markt. Der Sonderedition liegt eine Perlenkette bei, um das Taschentelefon am Handgelenk in der Gegend umhertragen zu können. Das Mobiltelefon besitzt eine 1,3-Megapixel-Kamera samt 4fach-Digitalzoom sowie LED-Fotolicht und einen Musik-Player, bietet aber keinen Speicherkartensteckplatz.

Artikel veröffentlicht am ,

SL75 Pink Pearl
SL75 Pink Pearl
Das Display im SL75 zeigt bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 132 x 176 Pixeln und dient als Sucher für die eingebaute 1,3-Megapixel-Kamera. Damit lassen sich neben Fotos auch Videos aufnehmen. Allerdings steht dafür nur ein Speicher von 52 MByte bereit, den sich die übrigen Handy-Daten teilen müssen. Eine Erweiterungsmöglichkeit über eine Speicherkarte ist nicht vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Für mobile Unterhaltung bietet das SL75 einen Musik-Player für die Formate MP3, AAC, AAC+ sowie AAC++. Das 92 x 48 x 23 mm messende Tri-Band-Handy (900, 1.800 sowie 1.900 MHz) unterstützt GPRS der Klasse 10 und EDGE der Klasse 10. Im Taschentelefon stecken ein Browser nach WAP 2.0, eine Sprachsteuerung sowie Java MIDP 2.0 und es verfügt über eine USB-Schnittstelle sowie Bluetooth. Auf eine Infrarotschnittstelle hat BenQ Mobile beim SL75 verzichtet.

SL75
SL75
Mit einer Akkuladung schafft das 99 Gramm wiegende Mobiltelefon eine Sprechzeit von maximal 5 Stunden und soll im Stand-by-Betrieb rund 12 Tage durchhalten. Bei Dauermusikberieselung muss der Akku nach rund 5 Stunden wieder geladen werden, gibt der Hersteller an.

BenQ Mobile bietet das Siemens SL75 Pink Pearl ab sofort zum Preis von 349,- Euro ohne Mobilfunkvertrag in Deutschland an. In anderen Ländern wird die Sonderausgabe des Mobiltelefons nicht angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...
  2. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  3. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...

Niemand 22. Jun 2006

Ja, auch ich war mit Siemens immer sehr zufrieden, habe noch mit dem S4 über das S6...

Googolplex 20. Jun 2006

Genau den Gedanken hatte ich beim Lesen.


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /