Abo
  • Services:

Gericht: PlayStation 2 ist kein Computer

Sony Computer Entertainment unterliegt in Großbritannien

Zum Teil aus finanziellen Gründen hat Sony Computer Entertainment seine PlayStation 2 als Computer bzw. als "Digital Processing Unit" beworben - in der Hoffnung, damit die bis 2004 angefallenen europäischen Einfuhrzölle für Unterhaltungselektronik vermeiden zu können. Ein britisches Berufungsgericht verwehrte Sonys PlayStation-Abteilung nun in letzter Instanz die Neueinstufung der Spielekonsole zum PC - und den Gang zum europäischen Gerichtshof.

Artikel veröffentlicht am ,

Warum Sony Computer Entertainment die Mühe auf sich nahm, zeigt die Summe von 50 Millionen Euro Einfuhrzoll, die das Unternehmen zwischen 2001 und 2004 für die nach Europa eingeführten PlayStation-2-Spielekonsolen berappen musste. Bis 2004 sanken die Einfuhrzölle von 1,7 auf 0 Prozent, so dass es für alle danach verkauften Spielekonsolen unerheblich war.

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. EWE AG, Bremen

Auch bei der PlayStation 3 behauptet Sony Computer Entertainment wieder, dass es sich um einen Computer anstatt um eine Spielekonsole handle. Diesmal wohl weniger wegen potenzieller Zölle, sondern mehr um die Leistungsfähigkeit und die vielen Multimedia-Einsatzzwecke hervorheben zu können.

Allerdings hat der Hersteller offenbar ganz eigene Vorstellungen von PCs - schließlich wird das Kopierschutzsystem in der Spielekonsole das Ausführen freier oder dem Hersteller nicht genehmer Software zu verhindern wissen. Nur: Wer kauft schon gerne einen PC, der nur das Ausführen von dem Hersteller genehmer kommerzieller Software erlaubt und alltägliche Büroanwendungen vermissen lässt? Eine Festplatte, ein paar Schnittstellen und schnelle Chips alleine machen noch keinen Personal Computer aus. Als netzwerkfähige Spielekonsole und Blu-ray-Wiedergabegerät kann die PS3 sicherlich mehr überzeugen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Leif 26. Aug 2006

Ich hab für meine Tante in den letzten Tagen nach einem PC zum Sürfen und für ein paar...

graf porno 21. Jun 2006

die sind doch alle 720p! hast du denn einen HD-fernseher? ich meine, du schreibst, dass...

Antti76 21. Jun 2006

http://www.antispam.de/forum/archive/index.php/t-9054.html

Bibabuzzelmann 20. Jun 2006

Die Emotion Engine hat doch gewirkt, die hab ich das erste mal in "Fear Effect" gesehn...

Bibabuzzelmann 20. Jun 2006

Also die Hardware würd ich wegschmeissen, oder spenden....solche Spiele gehören auf den...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /