Abo
  • Services:

Gericht: PlayStation 2 ist kein Computer

Sony Computer Entertainment unterliegt in Großbritannien

Zum Teil aus finanziellen Gründen hat Sony Computer Entertainment seine PlayStation 2 als Computer bzw. als "Digital Processing Unit" beworben - in der Hoffnung, damit die bis 2004 angefallenen europäischen Einfuhrzölle für Unterhaltungselektronik vermeiden zu können. Ein britisches Berufungsgericht verwehrte Sonys PlayStation-Abteilung nun in letzter Instanz die Neueinstufung der Spielekonsole zum PC - und den Gang zum europäischen Gerichtshof.

Artikel veröffentlicht am ,

Warum Sony Computer Entertainment die Mühe auf sich nahm, zeigt die Summe von 50 Millionen Euro Einfuhrzoll, die das Unternehmen zwischen 2001 und 2004 für die nach Europa eingeführten PlayStation-2-Spielekonsolen berappen musste. Bis 2004 sanken die Einfuhrzölle von 1,7 auf 0 Prozent, so dass es für alle danach verkauften Spielekonsolen unerheblich war.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen

Auch bei der PlayStation 3 behauptet Sony Computer Entertainment wieder, dass es sich um einen Computer anstatt um eine Spielekonsole handle. Diesmal wohl weniger wegen potenzieller Zölle, sondern mehr um die Leistungsfähigkeit und die vielen Multimedia-Einsatzzwecke hervorheben zu können.

Allerdings hat der Hersteller offenbar ganz eigene Vorstellungen von PCs - schließlich wird das Kopierschutzsystem in der Spielekonsole das Ausführen freier oder dem Hersteller nicht genehmer Software zu verhindern wissen. Nur: Wer kauft schon gerne einen PC, der nur das Ausführen von dem Hersteller genehmer kommerzieller Software erlaubt und alltägliche Büroanwendungen vermissen lässt? Eine Festplatte, ein paar Schnittstellen und schnelle Chips alleine machen noch keinen Personal Computer aus. Als netzwerkfähige Spielekonsole und Blu-ray-Wiedergabegerät kann die PS3 sicherlich mehr überzeugen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 99,90€
  3. ab 225€

Leif 26. Aug 2006

Ich hab für meine Tante in den letzten Tagen nach einem PC zum Sürfen und für ein paar...

graf porno 21. Jun 2006

die sind doch alle 720p! hast du denn einen HD-fernseher? ich meine, du schreibst, dass...

Antti76 21. Jun 2006

http://www.antispam.de/forum/archive/index.php/t-9054.html

Bibabuzzelmann 20. Jun 2006

Die Emotion Engine hat doch gewirkt, die hab ich das erste mal in "Fear Effect" gesehn...

Bibabuzzelmann 20. Jun 2006

Also die Hardware würd ich wegschmeissen, oder spenden....solche Spiele gehören auf den...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
    Adblock Plus
    Adblock-Filterregeln können Code ausführen

    Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
    Von Hanno Böck

    1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
    2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
    3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

      •  /