• IT-Karriere:
  • Services:

Suse Linux Enterprise 10 verspätet sich

Weiterhin Probleme mit dem Paketmanagement

Nach OpenSuse 10.1 sollen sich nun auch die Desktop- und Server-Varianten von Suse Linux Enterprise 10 verspäten. Dies geht laut DesktopLinux.com aus einem internen Memo von Novell hervor. Die nächsten Enterprise-Produkte basieren auf der Code-Basis des OpenSuse-Projektes, bei dem es ebenfalls zu Verzögerungen kam.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Veröffentlichung von Suse Linux Enterprise Desktop (SLED) und Server (SLES) 10 soll leicht verschoben werden, um so letzte Probleme mit dem Paketmanagement und dem Update-System beheben zu können. Dies berichtet DesktopLinux.com unter Berufung auf ein vertrauliches Memo von Novell. Die nächsten Desktop- und Server-Ausgaben von Suse Linux Enterprise setzen auf die Code-Basis des freien Suse Linux 10.1 des OpenSuse-Projektes.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. finanzen.de, Berlin

Auch hier kam es zu Verzögerungen, für die ebenfalls das Paketmanagement verantwortlich war. Dieses setzt auf die Libzypp, um so Funktionen aus Ximians Red Carpet zu integrieren. Doch auch nach der Veröffentlichung von Suse Linux 10.1 waren die Probleme noch nicht endgültig behoben, so dass die Entwickler kurze Zeit später einen Patch nachschoben. Doch auch diese Aktualisierung soll noch nicht alle Probleme lösen.

Novells Partner sollen laut DesktopLinux.com die ersten Versionen von SLED und SLES bereits am 6. Juli 2006 zum Testen bekommen, bevor die fertige Version am 17. Juli 2006 zum kostenpflichtigen Download freigegeben werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 11,99€
  2. (-67%) 9,99€
  3. 2,62€

Weltmarktführer? 20. Jun 2006

Ist das nicht Nestle?


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /