• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Live Messenger mit VoIP-Funktion ist da

Neue Version des Instant Messengers aus dem Hause Microsoft

Die Final-Version des Windows Live Messenger läutet ganz offiziell das Ende des MSN Messenger ein, dessen Nachfolger Microsofts neuer Instant-Messenger-Client ist. Die wesentliche Neuerung im Vergleich zum Vorgänger stellt die Integration von VoIP-Funktionen dar, um aus der Instant-Messaging-Software heraus herkömmliche Telefonanschlüsse anrufen zu können sowie von dort angerufen zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die VoIP-Funktionen im Windows Live Messenger kooperiert Microsoft mit Verizon und wickelt VoIP-Gespräche über den "Verizon Web Calling"-Service ab. Auf der deutschen Produkt-Webseite finden sich leider keine Angaben zu den dadurch entstehenden Gebühren. In jedem Fall muss sich der Nutzer bei Verizon anmelden, um die erweiterten VoIP-Möglichkeiten einsetzen zu können.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main

Verizon-Kunden sollen dann beliebige Telefonnummern anrufen können, während der Windows-Live-Messenger von jedem anderen Telefon erreichbar ist. Unter anderem Philips bietet ein schnurloses DECT-Telefon speziell für den Einsatz mit dem Windows Live Messenger an. Auch zu den verwendeten VoIP-Protokollen schweigt sich Microsoft aus. Zudem beherrscht der Windows Live Messenger Videokonferenzen, die mit den kürzlich von Microsoft vorgestellten Webcams zusammenarbeiten. Ferner lassen sich Dateien über freigegebene Verzeichnisse mit anderen Nutzern tauschen.

Darüber hinaus wurde die Kontaktliste überarbeitet, die selbst bei sehr vielen Einträgen einen guten Überblick bieten soll. Über eine so genannte Word-Wheel-Funktion lässt sich die Kontaktliste automatisch sortieren und es gibt eine Anbindung an das Online-Adressbuch Windows Live Contacts, um Kontaktdaten darüber zu aktualisieren. Über die Kontaktliste lassen sich nun auch Kurzmitteilungen versenden, jedoch schweigt sich die Produktseite ebenfalls zu den dadurch anfallenden Gebühren aus.

Außerdem hat Microsoft dem Neuling eine von vielen MSN-Messenger-Nutzern bislang schmerzlich vermisste Funktion spendiert: Der Instant Messenger kann endlich auch Nachrichten an Offline-Kontakte senden. Wenig überraschend bietet der Windows Live Messenger einen leichten Zugriff zu den anderen von Microsoft angebotenen Live-Diensten, um Kunden so an die Microsoft-Dienste zu binden. Mit dem Windows Live Messenger wurde eine Kontaktmöglichkeit zum Yahoo-Messenger erwartet, die allerdings noch nicht implementiert wurde. Ein solcher Nachrichtenaustausch zwischen den beiden Instant-Messaging-Netzen ist nun lediglich offiziell angekündigt - ohne Terminangabe.

Microsofts Windows Live Messenger steht für Windows XP kostenlos zum Download bereit. Da der MSN-Messenger-Nachfolger mindestens Windows XP erwartet, kann die Software auf früheren Windows-Versionen nicht genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

G-Rex 01. Jan 2007

Windows Live gibts zwar nich für Mac aber dafür gibts Boot Camp damit könnt ihr Windows...

DyingPhoenix 21. Jun 2006

P.S.: Kostenlos nach Dtl telefonieren kannst damit auch nicht, steht nämlich nicht in...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /