World of Starcraft bleibt Wunschvorstellung

Blizzard weist Gerüchte um weitere Online-Spiele zurück

Das mit World of Warcraft ungemein erfolgreiche Spielestudio Blizzard hat Meldungen dementiert, denen zufolge alle Blizzard-Spiele als Online-Rollenspiel erscheinen sollen. Dies hatte die Hoffnung auf ein World of Starcraft wieder aufflammen lassen - dabei hatte Blizzard erst auf der Games Convention 2005 angegeben, dass ein derartiges Spiel nicht geplant sei.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir glauben, dass das Gerücht um dieses Thema auf einer Fehlinterpretation von Informationen gründet, die Industrie-Analysten zur Verfügung gestellt wurden. Wir haben derzeit keine anderen Pläne, die über die kommende Erweiterung für World of Warcraft hinausgehen. Darüber hinaus haben wir keine Absicht, uns nur auf ein Genre oder eine Plattform für künftige Spiele zu fokussieren", hieß es auf Nachfrage von Golem.de seitens Blizzard.

Mit World of Warcraft hat es Blizzard Anfang 2006 auf weltweit über 6 Millionen Spieler geschafft. Gegen Ende 2006 soll die angesprochene Erweiterung unter dem Namen "World of Warcraft: Burning Crusade" erscheinen. Da Blizzard bereits einige Diablo-, Starcraft- und auch World-of-Warcraft-Entwickler weggelaufen sind, um sich als "Flagship Studios" und "Red 5" selbstständig zu machen, bleibt die Frage, wann Blizzard wieder ein neues Spiel ankündigen und was es sein wird. Die Konsolenspiel-Entwicklung "Starcraft: Ghost" wurde eingestellt, um sich mehr auf Next-Generation-Konsolen wie die Xbox 360 oder PlayStation 3 konzentrieren zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Factional 24. Apr 2009

Starcraft II und Diablo III stehen beide noch aufm Releaseplan für Ende 2009- Anfang 2010...

ormac 09. Mai 2007

lern mal anderen keine vorschriften zu machen WAS sie WIE zu tun haben - in dem fall...

ck (Golem.de) 23. Jun 2006

Haben wir, ich hab dieses Zitat so per Mail bekommen (ok, nicht ganz, es war auf...

~The Judge~ 21. Jun 2006

Mitnichten. Nein, es geht um die inflationäre, unbedachte und pseudotrendige...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Industrie
BASF plant Bau großer Wärmepumpe

Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
Artikel
  1. Linux im Ehrenamt: NixOS muss einsteigerfreundlicher werden
    Linux im Ehrenamt
    NixOS muss einsteigerfreundlicher werden

    Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.
    Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

  2. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  3. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /