Abo
  • Services:

Eidos: Weiteres Tomb-Raider-Spiel in Entwicklung

Publisher widerspricht Gerüchten

Eigentlich wollte Eidos die "10th Anniversary Edition" von Tomb Raider noch nicht ankündigen. Nachdem aber Gerüchte um die Einstellung der Entwicklungsarbeiten die Runde machten, widersprach der Publisher den Gerüchten und bekräftigte, dass anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der bekannten Videospielheldin Lara Croft tatsächlich ein neues Spiel kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Spiel entwickelt das US-Studio Crystal Dynamics, das bereits für "Tomb Raider: Legend" verantwortlich zeichnet. Legend erschien in diesem Jahr für die Xbox 360, die Xbox, die PlayStation 2, die PlayStation Portable (PSP) und den PC. Im Herbst 2006 sollen Versionen für Nintendo DS, GameBoy Advance und GameCube folgen.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
  2. Wacker Chemie AG, München

Viel verriet Eidos in seiner als Dementi in Bezug auf die Gerüchte zu verstehenden Mitteilung noch nicht zum Spiel. "Unsere 10th Anniversary Edition von Tomb Raider ist ein Titel, der sowohl Lara Croft als auch die Erfolgsreihe Tomb Raider feiern soll. Sie ist vor allem den loyalen Tomb-Raider-Fans gewidmet, soll aber auch ein neues Publikum ansprechen", so Larry Sparks, Head of Brands Management bei Eidos.

Auf Nachfrage von Golem.de bekräftigte Eidos, dass es sich um ein eigenständiges, neues Spiel handeln werde. Wann es jedoch kommt, wurde nicht verraten. Nur dass die "Tomb Raider 10th Anniversary Edition" für die PlayStation 2, die PSP und den PC erhältlich sein wird, ist bisher bekannt. Allerdings kann davon ausgegangen werden, dass es schon 2006 so weit sein wird - immerhin soll damit der zehnte Geburtstag gefeiert werden - das erste Tomb-Raider-Spiel erschien 1996.

Die Tomb-Raider-Serie zählt laut Eidos mit über 30 Millionen verkauften Einheiten zu den erfolgreichsten Spielereihen der Welt. Zwischendurch gab es allerdings auch einiges an Kritik wegen unfertig und wenig inspiriert wirkender Tomb-Raider-Spiele, was sich Eidos zu Herzen nahm und mit Crystal Dynamics (anstelle von Core) ein neues Entwicklerteam an Lara heranließ. Das Ergebnis war "Tomb Raider: Legend", ein Spiel, das an frühe Glanztage der Reihe anknüpfte, nachzulesen in unserem Testbericht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. 83,90€

Sargon 20. Jun 2006

Und ich Happy Computer mit den Cosinus-Comics. :D Sargon

rudbud778 19. Jun 2006

Das traurige daran ist, dass die Übersetzung dieses Satzes in aller Regel lautet: "Sie...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /