Abo
  • IT-Karriere:

Neue Version der GParted-Live-CD erschienen

Linux-Live-CD zum Partitionieren von Festplatten

Die Partitionierungs-Live-CD GParted ist in einer neuen Version erschienen, die die Entwickler für die bisher ausgereifteste halten. Mit dem Linux-basierten System lassen sich Festplatten in einer grafischen Umgebung in Partitionen unterteilen, wobei GParted verschiedene Dateisysteme unterstützt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In seiner Ankündigung bezeichnet Entwickler Patrick Verner die neue Version 0.2.5-1 als bisher ausgereifteste. Die neue Live-CD setzt auf den Linux-Kernel 2.6.16.20 sowie das für die Partitionierung zuständige Werkzeug GNU Parted 1.7.1. Darüber hinaus wurden Udev sowie die Werkzeuge für die Dateisysteme Ext2, Ext3 und JFS aktualisiert.

Das Parted-Frontend GParted
Das Parted-Frontend GParted
Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim

Die Live-CD stellt eine Desktop-Umgebung mit dem leichtgewichtigen Fenstermanager Fluxbox zur Verfügung, der auf einer abgespeckten X.org-Version läuft. Darauf kommt der GNOME Partition Editor (GParted) zum Einsatz, ein Frontend für die Parted-Bibliothek. Damit lässt sich die Festplatte in einer grafischen Umgebung einteilen. In der neuen Version der Live-CD sind zudem einige Teile der Desktop-Oberfläche Xfce hinzugekommen, so beispielsweise der Dateimanager Thunar.

Parted unterstützt neben den klassischen Linux-Dateisystemen auch die aus der Microsoft-Welt bekannten Dateisysteme FAT16, FAT32 und NTFS. Um NTFS-Partitionen einzurichten und zu bearbeiten, kommen die Programme des Linux-NTFS-Projektes zum Einsatz. Damit eignet sich die GParted-Live-CD nicht nur für Linux-Nutzer, sondern auch als Alternative zu kommerziellen Partitionierungsprogrammen, die sich an Windows-Nutzer richten.

Die GParted-Live-CD 0.2.5-1 steht ab sofort bei Sourceforge zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 2,99€
  3. 24,99€

Lotteliese 03. Jul 2007

Mal ne` Frage. also, gparted kann ich auch empfehlen. Nur man kann leider nur 4...

pana-chief 19. Jun 2006

sicher aber meintest du Reiser4?


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /