Amiga Forever 2006 - Emulatorpaket in neuer Version

Cloanto verspricht viele Verbesserungen und vergrößerten Umfang

Cloanto hat das Emulatorpaket "Amiga Forever" auf die Version 2006 aktualisiert und bietet es wieder in drei Ausführungen mit unterschiedlichem Umfang an. Im Vergleich zu Amiga Forever 2005 wurden der Software-Umfang erweitert, viele Verbesserungen hinzugefügt und auch die Kompatibilität mit Amiga-Add-Ons wie AmiKit, AmigaSYS und AROS for Amiga (AFA) soll verbessert worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer die 113 MByte große "Amiga Forever 2006 Online Edition" über das Internet bezieht, erhält die lizenzierten Versionen der Amiga-Betriebssysteme Workbench 1.3 und 3.x, die nötigen "Amiga Kickstart ROMs" in Dateiform sowie die Emulatoren WinUAE und WinFellow. Damit können Spiele, Anwendungen und Amiga-Demos zwar abgespielt werden, doch den nunmehr um 200 MByte angewachsenen vollen Software-Umfang gibt es erst mit der Amiga Forever 2006 Plus Edition CD.

Stellenmarkt
  1. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
Detailsuche

Die auch Emulatoren für andere Betriebssysteme mit sich bringende CD soll 485 MByte Software inklusive zusätzlicher Kickstart-ROMs und Betriebssystemversionen von eher "historischer" Bedeutung beinhalten, darunter auch Drittanbieter-ROMs wie Logicas Dialoga-Diagnose-System. Einige der beigepackten Spiele wurden in einer speziellen Amiga-Forever-2006-Version beigepackt, darunter etwa Eric Chahis Another World. Im Software-Umfang der neuen Amiga-Forever-Version sind auch zusätzliche Demoszene-Produktionen enthalten.

Amiga Forever 2006 Premium Edition
Amiga Forever 2006 Premium Edition
Wer zusätzlich noch Interesse an Videofilmen rund um den Amiga hat, für den gibt es die Amiga Forever 2006 Premium Edition, die neben der Plus-CD auch zwei Dual-Layer-Video-DVDs mit über fünf Stunden Videomaterial enthält, darunter auch Interviews mit Jay Miner, dem Vater des Amiga.

Die "Amiga Forever 2006 Online Edition" kostet rund 30,- US-Dollar, im Update sind es 20,- US-Dollar. Für die als ISO-CD-Image bereitgestellte "Amiga Forever 2006 Plus-Edition" werden 40,- US-Dollar (Update: 30,- US-Dollar) und für die per Post zu beziehende "Amiga Forever 2006 Premium Edition" 60,- US-Dollar (Update: 45,- US-Dollar) verlangt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mephistoteles 06. Nov 2006

also ich selbst bin seit anfang der 80 Jahre dabei. Habe mit 7 Jahren angefangen mit nem...

GodsBoss 20. Jun 2006

Eines muss ich natürlich zugeben. Das zahlenmäßige Verhältnis von Programmierern und...

Tharos 19. Jun 2006

Die letzte Edition habe ich als testversion von cloanta in der premium version bekommen...

Dan 19. Jun 2006

Hallo liebe Golem-Macher! Habt Ihr mal darüber nachgedacht, dass Eure Berichte viel...

Herb 19. Jun 2006

hmm, ich glaube, so ziemlich jedes BS rennt "allein" ewig (mal von Win9x abgesehen)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /