Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot

UMTS-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera, Bluetooth 2.0 und Musik-Player

Auf der Nokia Connection in Singapur hat der finnische Handyhersteller insgesamt fünf neue Mobiltelefone vorgestellt. In drei dieser Neulinge steckt GSM-Technik, während die zwei übrigen Modelle mit CDMA bestückt sind, das in Europa nicht eingesetzt wird. Das UMTS-Handy Nokia 6151 wollen die Finnen durch einen geringen Gerätepreis in den Massenmarkt drücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6151
Nokia 6151
Die 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom im Nokia 6151 aktiviert der Nutzer mittels separater Auslösertaste, um bequem Fotos oder Videos aufzunehmen. Aufgenommenes zeigt das 28,9 x 35,5 mm messende Display bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln mit bis zu 262.144 Farben. Der integrierte Musik-Player spielt MP3-, M4A- sowie eAAC+-Dateien und für die mobile Unterhaltung gibt es außerdem ein UKW-Stereo-Radio.

Inhalt:
  1. Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot
  2. Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot

Das 108 x 47 x 19 mm messende Mobiltelefon besitzt einen internen Speicher von 30 MByte, der sich per mini-SD-Card aufstocken lässt. Für das Handy mit Series-40-Oberfläche verspricht Nokia eine verbesserte Sprachqualität bei Telefonaten und für einen drahtlosen Datenaustausch steht Bluetooth 2.0 bereit.

Nokia 6151
Nokia 6151
Das UMTS-Handy unterstützt die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrscht GPRS sowie EDGE jeweils gemäß der Klasse 10. Zudem spendiert der Hersteller dem Taschentelefon einen Instant-Messaging-Client, Push-to-talk-Unterstützung, Java MIDP 2.0, eine Infrarotschnittstelle sowie einen Browser nach WAP 2.0. Auf einen E-Mail-Client hat Nokia allerdings verzichtet.

Bei einem Gewicht von 98 Gramm soll der Akku das Mobiltelefon bei Gesprächen im UMTS-Modus 3,5 Stunden und im GSM-Betrieb 4,5 Stunden lang mit Energie versorgen. Die Bereitschaftsdauer beziffert der Hersteller in beiden Netzen mit bis zu 10 Tagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  2. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /