Abo
  • Services:

Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot

UMTS-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera, Bluetooth 2.0 und Musik-Player

Auf der Nokia Connection in Singapur hat der finnische Handyhersteller insgesamt fünf neue Mobiltelefone vorgestellt. In drei dieser Neulinge steckt GSM-Technik, während die zwei übrigen Modelle mit CDMA bestückt sind, das in Europa nicht eingesetzt wird. Das UMTS-Handy Nokia 6151 wollen die Finnen durch einen geringen Gerätepreis in den Massenmarkt drücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6151
Nokia 6151
Die 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom im Nokia 6151 aktiviert der Nutzer mittels separater Auslösertaste, um bequem Fotos oder Videos aufzunehmen. Aufgenommenes zeigt das 28,9 x 35,5 mm messende Display bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln mit bis zu 262.144 Farben. Der integrierte Musik-Player spielt MP3-, M4A- sowie eAAC+-Dateien und für die mobile Unterhaltung gibt es außerdem ein UKW-Stereo-Radio.

Inhalt:
  1. Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot
  2. Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot

Das 108 x 47 x 19 mm messende Mobiltelefon besitzt einen internen Speicher von 30 MByte, der sich per mini-SD-Card aufstocken lässt. Für das Handy mit Series-40-Oberfläche verspricht Nokia eine verbesserte Sprachqualität bei Telefonaten und für einen drahtlosen Datenaustausch steht Bluetooth 2.0 bereit.

Nokia 6151
Nokia 6151
Das UMTS-Handy unterstützt die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrscht GPRS sowie EDGE jeweils gemäß der Klasse 10. Zudem spendiert der Hersteller dem Taschentelefon einen Instant-Messaging-Client, Push-to-talk-Unterstützung, Java MIDP 2.0, eine Infrarotschnittstelle sowie einen Browser nach WAP 2.0. Auf einen E-Mail-Client hat Nokia allerdings verzichtet.

Bei einem Gewicht von 98 Gramm soll der Akku das Mobiltelefon bei Gesprächen im UMTS-Modus 3,5 Stunden und im GSM-Betrieb 4,5 Stunden lang mit Energie versorgen. Die Bereitschaftsdauer beziffert der Hersteller in beiden Netzen mit bis zu 10 Tagen.

Nokia 6151 - preiswertes UMTS-Handy mit mini-SD-Card-Slot 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

PPC phone 19. Jun 2006

Wie kann ein Primitiv-Handy auch noch langsam sein? Klingt etwas obskur :-( Die...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /