Abo
  • Services:
Anzeige

Linux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-Treibern

Suspend-to-Disk soll im Userspace ablaufen

Linux-Chefentwickler Linus Torvalds hat mit Version 2.6.17 nun eine neue, stabile Version des Linux-Kernels freigegeben. Dieser enthält nun einen freien Treiber für Broadcoms WLAN-Chipsets 43xx und einen Patch, um Suspend-to-Disk im Userspace ablaufen zu lassen. Außerdem unterstützt der neue Kernel Suns Niagara-Plattform.

Vor allem für Nutzer von drahtlosen Netzwerken bringt der neue Kernel einige Verbesserungen mit: Nachdem nun SoftMAC in den Kernel aufgenommen wurde, konnten auch Treiber folgen, die dieses voraussetzen. SoftMac ergänzt das IEEE80211-Subsystem und implementiert einige Funktionen in Software, die teurere Chips direkt über die Hardware erledigen. Dies ist unter anderem Voraussetzung für Broadcoms Chipsets 43xx, deren durch Reverse Engineering entstandener Treiber nun Teil des offiziellen Kernels ist. Diese Chips kommen beispielsweise in Apples AirPort-Extreme-Karten von Apple und in Linksys' Routern zum Einsatz.

Anzeige

Der von Devicescape unter der GPL veröffentlichte WLAN-Stack ist noch kein Teil des neuen Kernels, soll aber in einer späteren Version aufgenommen werden. Derzeit portieren die Entwickler Treiber auf diesen neuen Stack, mit dem beispielsweise der Broadcom-Treiber auch WPA beherrschen wird. Dennoch wurden weitere WLAN-Treiber aktualisiert, darunter ipw2100 und ipw2200 für Intels Centrino-WLAN. Durch Änderungen am ipw2200-Modul benötigt der Treiber nun die zugehörige Firmware allerdings mindestens in Version 3.0.

Suspend-to-Disk funktioniert mit dem Linux-Kernel schon länger und lässt sich sowohl auf Laptops als auch auf Desktop-Rechnern einsetzen, um den aktuellen Zustand des Systems auf der Festplatte zu speichern. Leider funktioniert der bisher verwendete Code nicht auf jedem Computer, weshalb auch außerhalb des Kernels an alternativen Implementierungen gearbeitet wird. Mit dem "Swsusp3"-Patch wurde nun ein Patch aufgenommen, der einen Teil des Suspend-Prozesses in den Userspace verlagert und daher auch auf bisher nicht unterstützten Systemen funktionieren soll. Da der Code allerdings noch sehr frisch ist, wird er noch als experimentelle Funktion angesehen. Wer also Wert darauf legt, dass sein Computer auch wieder aufwacht, sollte Swsup3 mit Vorsicht genießen.

Der Multiple-Device-Treiber (MD), mit dem sich unter Linux Software-RAID-Arrays einrichten lassen, hatte zuletzt mit Kernel 2.6.15 einige wichtige Neuerungen bekommen. Mit Kernel 2.6.17 unterstützt der MD-Treiber nun auch das so genannte RAID-5-Reshaping. Damit kann man ein RAID-5-Array erweitern, ohne das Array neu anlegen und die zuvor gesicherten Daten wiederherstellen zu müssen. Das Array muss hierfür nicht einmal heruntergefahren werden. Dieser Vorgang ist allerdings schwierig, da sowohl die Daten als auch die Paritätsinformationen neu über das komplette Array verteilt werden müssen. Die neue MD-Version erledigt nicht nur diesen Vorgang, sondern kann dies auch dann machen, wenn noch Lese- und Schreibvorgänge erfolgen. Außerdem legt der Treiber Prüfpunkte an, so dass der Vorgang gegebenfalls wieder aufgenommen werden kann, falls er zwischendurch unterbrochen wurde.

Linux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-Treibern 

eye home zur Startseite
sumsi 21. Jun 2006

das hoffe ich sehr!

js (Golem.de) 20. Jun 2006

Okay, ich habe das mal etwas klarer rausgestellt. Der neue Kernel kommt mit einem neuen...

BSDDaemon 19. Jun 2006

Das Team um Kernel.org kümmert sich immer weniger um die direkte Sicherheit und...

PitschPatsch 19. Jun 2006

Funktioniert bei mir nach wie vor nicht. Chip wird erkannt (4318), aber im lspci steht...


6c696e7578.de / 19. Jun 2006

Kernel 2.6.17 publiziert



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Neuwied
  2. eg factory GmbH, Chemnitz
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  2. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  3. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  4. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  5. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  6. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  7. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  8. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  9. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  10. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Getting Over It ist eines der faszinierendsten spiele

    razer | 14:05

  2. Re: Und wenn trotz Zahlung nichts passiert ?

    lestard | 14:05

  3. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    DeathMD | 14:03

  4. Re: Patienten werden gebeten nicht auf den Fluren...

    theFiend | 14:03

  5. Re: gezwungen?

    Luke321 | 14:02


  1. 13:25

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:48

  5. 11:20

  6. 10:45

  7. 10:25

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel