Abo
  • Services:

Linux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-Treibern

Devfs wurde nun aus dem SCSI-Subsystem entfernt. Es verbleibt jedoch auch weiterhin in anderen Teilen des Kernels, auch wenn die Entwickler Devfs schon länger nicht mehr unterstützen und dessen Entfernung angekündigt haben. Greg Kroah-Hartman, von dem das Nachfolgesystem Udev stammt, wird daher vermutlich auch dieses Mal wieder seine seit Kernel 2.6.12 eingereichten Patches vorschlagen, um Devfs endgültig aus dem Kernel zu schmeißen.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Große Teile des SPARC64-Codes wurden aktualisiert, so dass Linux nun auch auf Suns UltraSPARC T1 läuft. Neben der eigentlichen CPU funktionieren auch PCI-Geräte, der Hypervisor und die serielle Konsole des Hypervisors sowie weitere Teile der Niagara-Plattform. Ein Teil des für die SPARC64-Architektur notwendigen Quelltextes wurde zu diesem Zweck komplett neu geschrieben.

Des Weiteren haben sich die Linux-Entwickler wie immer einzelnen Treibern gewidmet. Ein Teil der USB-Audio-Treiber wurde aus der aktuellen Kernel-Version entfernt, da die betroffenen Geräte mit den passenden ALSA-Treibern besser funktionieren. ALSA selbst und die bestehenden ALSA-Codecs wurden teilweise ebenfalls aktualisiert, so dass nun beispielsweise auch Adlib-FM-Karten und Audiotraks Prodigy 7.1 LT unterstützt werden. Auch das Video4Linux-Subsystem erhielt wieder einige Updates, insbesondere in Bezug auf DVB-Geräte, so dass neue DVB-T-, aber auch DVB-S-Karten unterstützt werden. Bei Hauppauges HVR 900 funktioniert zudem der Composite-Eingang und zusätzlich wurden Probleme mit alten Treibern behoben. Durch Änderungen an der "libata" für SATA-Unterstützung funktionieren nun unter anderem Promise-Fasttrak-TX4300/TX4310-Controller.

Ein neues RTC-Subsystem ermöglicht die Nutzung diverser Echtzeituhren und die einzelnen Dateisysteme wie Ext3, JFS, XFS und FUSE wurden überarbeitet. So unterstützt JFS nun auch die Mount-Optionen uid, gid und umask. Der SMB-Nachfolger CIFS soll Verzeichnisse zudem schneller lesen können.

 Linux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-TreibernLinux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-Treibern 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

sumsi 21. Jun 2006

das hoffe ich sehr!

js (Golem.de) 20. Jun 2006

Okay, ich habe das mal etwas klarer rausgestellt. Der neue Kernel kommt mit einem neuen...

BSDDaemon 19. Jun 2006

Das Team um Kernel.org kümmert sich immer weniger um die direkte Sicherheit und...

PitschPatsch 19. Jun 2006

Funktioniert bei mir nach wie vor nicht. Chip wird erkannt (4318), aber im lspci steht...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /