Abo
  • IT-Karriere:

Linux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-Treibern

Devfs wurde nun aus dem SCSI-Subsystem entfernt. Es verbleibt jedoch auch weiterhin in anderen Teilen des Kernels, auch wenn die Entwickler Devfs schon länger nicht mehr unterstützen und dessen Entfernung angekündigt haben. Greg Kroah-Hartman, von dem das Nachfolgesystem Udev stammt, wird daher vermutlich auch dieses Mal wieder seine seit Kernel 2.6.12 eingereichten Patches vorschlagen, um Devfs endgültig aus dem Kernel zu schmeißen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Hannover
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart

Große Teile des SPARC64-Codes wurden aktualisiert, so dass Linux nun auch auf Suns UltraSPARC T1 läuft. Neben der eigentlichen CPU funktionieren auch PCI-Geräte, der Hypervisor und die serielle Konsole des Hypervisors sowie weitere Teile der Niagara-Plattform. Ein Teil des für die SPARC64-Architektur notwendigen Quelltextes wurde zu diesem Zweck komplett neu geschrieben.

Des Weiteren haben sich die Linux-Entwickler wie immer einzelnen Treibern gewidmet. Ein Teil der USB-Audio-Treiber wurde aus der aktuellen Kernel-Version entfernt, da die betroffenen Geräte mit den passenden ALSA-Treibern besser funktionieren. ALSA selbst und die bestehenden ALSA-Codecs wurden teilweise ebenfalls aktualisiert, so dass nun beispielsweise auch Adlib-FM-Karten und Audiotraks Prodigy 7.1 LT unterstützt werden. Auch das Video4Linux-Subsystem erhielt wieder einige Updates, insbesondere in Bezug auf DVB-Geräte, so dass neue DVB-T-, aber auch DVB-S-Karten unterstützt werden. Bei Hauppauges HVR 900 funktioniert zudem der Composite-Eingang und zusätzlich wurden Probleme mit alten Treibern behoben. Durch Änderungen an der "libata" für SATA-Unterstützung funktionieren nun unter anderem Promise-Fasttrak-TX4300/TX4310-Controller.

Ein neues RTC-Subsystem ermöglicht die Nutzung diverser Echtzeituhren und die einzelnen Dateisysteme wie Ext3, JFS, XFS und FUSE wurden überarbeitet. So unterstützt JFS nun auch die Mount-Optionen uid, gid und umask. Der SMB-Nachfolger CIFS soll Verzeichnisse zudem schneller lesen können.

 Linux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-TreibernLinux-Kernel 2.6.17 mit neuen WLAN-Treibern 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. (-72%) 8,30€

sumsi 21. Jun 2006

das hoffe ich sehr!

js (Golem.de) 20. Jun 2006

Okay, ich habe das mal etwas klarer rausgestellt. Der neue Kernel kommt mit einem neuen...

BSDDaemon 19. Jun 2006

Das Team um Kernel.org kümmert sich immer weniger um die direkte Sicherheit und...

PitschPatsch 19. Jun 2006

Funktioniert bei mir nach wie vor nicht. Chip wird erkannt (4318), aber im lspci steht...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /