Abo
  • Services:

Weitere 18fach-DVD-Brenner im Anflug (Update)

Samsung und Lite-on kündigen entsprechende Laufwerke an

Der koreanische Konzern Samsung liefert seit Juni 2006 einen "WriteMaster SH-S182D" getauften DVD-Brenner, der die bisher noch übliche 16fache DVD-R/+R-Schreibgeschwindigkeit hinter sich lässt und es - wie Plextors seit längerem erhältlicher PX-760A - auf eine 18fache schafft. Lite-on will laut eines Berichts von Digitimes im Juli 2006 folgen - und im 4. Quartal mit einem 20fach-DVD-Brenner noch einen draufsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der mit 2 MByte Cache ausgestattete interne ATAPI-Brenner SH-S182D verspricht nicht nur bei DVD-R und DVD+R eine 18fache Schreibgeschwindigkeit (24,3 MByte/s), sondern soll auch bei DVD-RAM mit einem 12fachen Schreibtempo einen Großteil der Konkurrenz überflügeln. Double-Layer-DVDs (DVD+R DL, DVD-R DL) und DVD+RW-Medien werden mit bis zu 8facher, DVD-RWs mit maximal 6facher Geschwindigkeit befüllt.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Bei den Lesegeschwindigkeiten für DVDs erreicht Samsungs neuer DVD-Brenner nicht die Datenraten wie beim Schreiben - hier ist bei DVD-ROMs maximal eine 16fache (21,6 MByte) und bei DVD+R/-R sowie DVD-RAM eine bis zu 12fache Lesegeschwindigkeit möglich. CDs werden ebenfalls beschrieben und gelesen; CD-Rs werden 48fach (6 MByte/s) und CD-RWs 32fach (4,8 MByte/s) beschrieben und jeweils mit 40fachem Tempo (6 MByte) ausgelesen.

Samsung liefert seinen 18fach-DVD-Brenner SH-S182D seit Anfang Juni 2006 aus. Das EIDE/ATAPI-Laufwerk kostet im Handel derzeit rund 45,- Euro. Plextors eingangs erwähnter 18fach-DVD-Brenner PX-760A ist seit Februar/März 2006 erhältlich, kann keine DVD-RAMs verarbeiten und liegt preislich derzeit bei knapp 80,- Euro.

Während Plextor und Samsung ihre Laufwerke schon verkaufen, stammen die wenig detaillierten Angaben zu Lite-On aus einer von Digitimes zitierten Pressekonferenz. Neben den für Juli 2006 angekündigten 18fach-DVD-Brennern, den im letzten Quartal des Jahres kommenden 20fach-DVD-Brennern habe Lite-On auch noch angekündigt, ab August 2006 mit eigenen Blu-ray- und HD-DVD-Laufwerken zu starten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Jeka 01. Jul 2006

Hatte erst LG GSA-M4081B. Nach ca. einem Jahr war der defekt. Ausgetauscht auf ein LG...

Thunderbolt 19. Jun 2006

Vergiss TDK.... Die besten DVD+R sind derzeit die von Platinum, die sowohl vom Benq...

ZZ 19. Jun 2006

[...]CD-Rs werden 48fach (6 MByte/s) und CD-RWs 32fach (4,8 MByte/s) beschrieben und...

Subbie 18. Jun 2006

Das schöne ist: Den Plextor gibts auch als SATA Gerät seit dieser Woche. Er ist zwar noch...

hweior 17. Jun 2006

Und sicher sein, dass die Dasten auch halbwegs sicher sind, kann man nur, wenn man direkt...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /