HotSeat Flip - Gamer-Schlafsessel sorgt für Raumklang

Multifunktionsmöbel mit integriertem 5.1-Kanal-Ton

Mit einem klappbaren Futon-Sessel mit integriertem 5.1-Kanal-Raumklang-System will der US-Anbieter "HotSeat Chassis" den Hintern und die Ohren von Spielefans erobern. Unter dem Namen HotSeat Flip soll die Sitzgelegenheit den Klang von Spielen, Filmen und Musik zur Geltung bringen - bei Erschöpfungszuständen kann das Funktionsmöbel zum Bett mutieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein eingebauter Subwoofer hängt unter dem Sessel, die fünf Satelliten seitlich am Rahmen. Die Kabel der am HotSeat Flip angebrachten sechs Lautsprecher sind im Metallrahmen versteckt. Dieser lässt sich umklappen und die dicke Futon-Matraze des Sessels damit als Liege nutzen.

HotSeat Flip
HotSeat Flip
Stellenmarkt
  1. IT Team Manager Asset Planning & Collaboration (all genders)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. Ingenieur (m/w/d) Software-Qualitätssicherung nach Automotive Spice
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
Detailsuche

Insgesamt lassen sich drei Audio-Quellen anschließen, so dass nicht ständig zwischen Computer, DVD-Player oder MP3-Player umgestöpselt werden muss. Eine drahtlose Fernbedienung erspart weitere Kabel.

Der HotSeat Flip soll mit verschiedenen Rahmen- und Stofffarben angeboten werden, die genauen Maße listet die Website des Herstellers nicht. Bis jetzt wurde nur bekannt gegeben, dass der bereits auf der CES im Januar 2006 gezeigte Klangsessel nun "bald" erscheint; ein Preis wurde aber weiterhin noch nicht genannt. Bisher liefert HotSeat Chassis nur in den USA aus. Die vor allem für Renn- und Flugsimulationsspiele gedachten anderen Produkte des Herstellers kosten bis zu 900,- US-Dollar, sofern ihr Preis nicht erst auf Nachfrage genannt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


möppiger möpper 24. Jul 2006

Hat wer lust zu möppen? Dann möppe er sich bei meiner möpadresse möppen alles möp...

möppiger möpper 24. Jul 2006

Möp find ich ziemlich möp

netwichtig 18. Jun 2006

Ändert nichts an den Tatsachen.

Bibabuzzelmann 18. Jun 2006

Der jaja hat gesagt, dass er sich so Einen für knapp 200€ selbst gebastelt hat, aus nem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Vim, W3C: HPE hat erste ARM-Server mit 128 Kernen
    Vim, W3C
    HPE hat erste ARM-Server mit 128 Kernen

    Sonst noch was? Was am 29. Juni 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Stranger-Things-Star: Netflix produziert Scifi-Film mit Millie Bobby Brown
    Stranger-Things-Star
    Netflix produziert Scifi-Film mit Millie Bobby Brown

    The Electric State spielt in einem retrofuturistischen Amerika, Regie führen die Russo-Brüder. Das Netflix-Projekt soll über 200 Millionen US-Dollar kosten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /