Mediaplayer mit Einschub für Festplatte und DVD-Laufwerk

Spielt Videos mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln über DVI-Schnittstelle

Einen Selbstbau-Mediaplayer hat das japanisches Unternehmen Digital Cowboy vorgestellt. Der Movie Cowboy bietet einen Schacht für Festplatten und DVD-Laufwerke, die per IDE-Schnittstelle angesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Digital Cowboy
Digital Cowboy
So kann man sich auch noch nach dem Kauf entscheiden, ob man lieber auf optische oder auf magnetische Medien setzen kann. Natürlich ist auch später ein Wechsel drin - ein ausdrückliches Wechsellaufwerk ist der Cowboy aber nicht. Festplatten brauchen einen speziellen Adapter, damit man sie in das Gerät stecken kann.

Stellenmarkt
  1. Trainee People Analytics (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig, Erfurt
  2. Assistenz IT-Leitung (m/w/d)
    NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen
Detailsuche

Im Gerät steckt der 8621L-Chip von Sigma, der nicht nur MPEG-1/2/4-Videos, sondern auch WMV9 wiedergeben kann. Dazu kommen noch MP3, AAC, WMA, OggVorbis und Wave sowie JPEG- und PNG-Bilder.

Digital Cowboy
Digital Cowboy
Das Gerät bietet einen DVI-AUsgang und analoge Anschlüsse für Component-Bild und Ton. Der Digital Cowboy Movie Cowboy soll Auflösungen von bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln unterstützen. Außerdem gibt es einen USB-2.0-Anschluss, über den man auf den Player von außen zugreifen kann.

Der Movie Cowboy misst 171 x 276 x 72 mm und soll ungefähr 24.800 Yen - was ungefähr 170,- Euro sind - kosten. Allerdings ist kein Laufwerk gleich welcher Art dabei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


EinZauberwesen 18. Jun 2006

Das ist richtig. Doch viele andere Player können wiederrum nichts mit PNG anfangen...

Schnakselhuber 16. Jun 2006

Wenn ich eine HD und ein Optisches Laufwerk einbauen kann wird es iteressant. Ohne...

ichunddu 16. Jun 2006

der player hat volles HD - wenn man mal genauer hinschaut und japanisch kann ... oder...

der wismann 16. Jun 2006

-Welche gibt es? Können muss er nur standard-Gedöns (MPEG1,2,4) Ich gebe mich auch mit...

*v* 16. Jun 2006

Davon finde ich nichts. Allerdings kann ich auch kein Japanisch. Es steht zwar mal etwas...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arbeiten bei SAP
Nur die Gassi-App geht grad nicht

SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
Von Elke Wittich

Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
Artikel
  1. Truth Social: Trumps Twitter-Klon erhält Milliarde von Investoren
    Truth Social
    Trumps Twitter-Klon erhält Milliarde von Investoren

    Für den Aufbau seiner Twitter-Alternative Truth Social hat sich der frühere US-Präsident Trump die Unterstützung unbekannter Investoren gesichert.

  2. SpaceX: Das Starship für den Mars soll gebaut werden
    SpaceX
    Das Starship für den Mars soll gebaut werden

    Elon Musk hat via Twitter den Bau seines Mars-Starships angekündigt. Dazu schreibt der SpaceX-Gründer, dass es endlich Realität werden soll.

  3. Nano-Chip: Umprogrammierung von biologischem Gewebe im lebenden Körper
    Nano-Chip
    Umprogrammierung von biologischem Gewebe im lebenden Körper

    Hautgewebe in Blutgefäße umwandeln? Ein Forschungsteam hat dafür einen Nano-Chip entwickelt. Bald könnte er am Menschen getestet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /