• IT-Karriere:
  • Services:

Mediaplayer mit Einschub für Festplatte und DVD-Laufwerk

Spielt Videos mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln über DVI-Schnittstelle

Einen Selbstbau-Mediaplayer hat das japanisches Unternehmen Digital Cowboy vorgestellt. Der Movie Cowboy bietet einen Schacht für Festplatten und DVD-Laufwerke, die per IDE-Schnittstelle angesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Digital Cowboy
Digital Cowboy
So kann man sich auch noch nach dem Kauf entscheiden, ob man lieber auf optische oder auf magnetische Medien setzen kann. Natürlich ist auch später ein Wechsel drin - ein ausdrückliches Wechsellaufwerk ist der Cowboy aber nicht. Festplatten brauchen einen speziellen Adapter, damit man sie in das Gerät stecken kann.

Stellenmarkt
  1. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Im Gerät steckt der 8621L-Chip von Sigma, der nicht nur MPEG-1/2/4-Videos, sondern auch WMV9 wiedergeben kann. Dazu kommen noch MP3, AAC, WMA, OggVorbis und Wave sowie JPEG- und PNG-Bilder.

Digital Cowboy
Digital Cowboy
Das Gerät bietet einen DVI-AUsgang und analoge Anschlüsse für Component-Bild und Ton. Der Digital Cowboy Movie Cowboy soll Auflösungen von bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln unterstützen. Außerdem gibt es einen USB-2.0-Anschluss, über den man auf den Player von außen zugreifen kann.

Der Movie Cowboy misst 171 x 276 x 72 mm und soll ungefähr 24.800 Yen - was ungefähr 170,- Euro sind - kosten. Allerdings ist kein Laufwerk gleich welcher Art dabei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 31,99€
  3. 40,49€

EinZauberwesen 18. Jun 2006

Das ist richtig. Doch viele andere Player können wiederrum nichts mit PNG anfangen...

Schnakselhuber 16. Jun 2006

Wenn ich eine HD und ein Optisches Laufwerk einbauen kann wird es iteressant. Ohne...

ichunddu 16. Jun 2006

der player hat volles HD - wenn man mal genauer hinschaut und japanisch kann ... oder...

der wismann 16. Jun 2006

-Welche gibt es? Können muss er nur standard-Gedöns (MPEG1,2,4) Ich gebe mich auch mit...

*v* 16. Jun 2006

Davon finde ich nichts. Allerdings kann ich auch kein Japanisch. Es steht zwar mal etwas...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

      •  /