• IT-Karriere:
  • Services:

SanDisk möchte freie Firmware für MP3-Player

Rockbox-Team soll Firmware für Sansa E200 portieren

Das Rockbox-Projekt, das eine freie Firmware für diverse MP3-Player programmiert, soll die eigene Software nun auf SanDisks Sansa-E200-Player portieren. Ein entsprechendes Gerücht kursiert schon länger im Internet, nun hat Entwickler Daniel Stenberg Details bekannt gegeben - auf technische Dokumentationen müssen sie demnach weiter verzichten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anfang Juni 2006 tauchte ein erstes Gerücht im Internet auf, dass SanDisk das Rockbox-Projekt mit einer Portierung der Rockbox-Firmware beauftragt habe. Diese Vermutung beruhte auf einer Forennachricht von Stenberg, in der er Ende Mai 2006 lediglich bestätigt hatte, dass es Gespräche zwischen ihm und SanDisk gegeben habe. Nun sah er sich veranlasst, etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen und hat eine Webseite über die "SanDisk-Rockbox-Connection" veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching

Demnach hat SanDisk tatsächlich angefragt, ob die Entwickler Rockbox auf die Sansa-E200-Serie portieren wollen und ihnen nach einigen ausgetauschten E-Mails ein Paket zukommen lassen. Darin befanden sich laut Stenberg zwar zwei verschiedene Modelle der SanDisk-Player. Technische Dokumentation über die Geräte und ihre Firmware fehlte hingegen, obwohl er SanDisk mitgeteilt hatte, dass diese nötig seien, um Rockbox ohne Schwierigkeiten portieren zu können.

Damit scheint SanDisk das Projekt zwar einerseits unterstützen zu wollen, ohne technische Dokumentation befinden sich die Entwickler jedoch in derselben Situation wie bei anderen Playern und müssen auf Reverse Engineering zurückgreifen. Inwiefern eine freie Firmware so alle Funktionen der Geräte unterstützen kann, ist also fraglich. SanDisk USA hat auf eine Anfrage von Golem.de zu ihren Plänen mit Rockbox vom 9. Juni 2006 bisher nicht reagiert.

Rockbox ist eine freie Firmware für verschiedene MP3-Player und unterstützt derzeit beispielsweise Apples iPod-Reihe sowie Modelle von iRiver und Archos. Dabei bringt die unter der GPL lizenzierte Firmware vor allem mehr unterschiedliche Codecs mit, als es die mit der Firmware der Hersteller ausgestatteten Geräte in der Regel tun.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 23,99€
  3. 3,74€
  4. 4,99€

hawkes 15. Jun 2006

Schonmal was von Tremor gelesen: https://www.golem.de/0209/21503.html

Fred3 15. Jun 2006

... als ginge man zu einem Bauunternehmer und sagte: "Bau mir ein Haus aber ich sag' dir...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    •  /