• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Super Princess Peach - Hüpfen in Pink

Witziges Jump&Run für das Nintendo DS

Besitzer von Nintendo-Konsolen werden kaum noch zusammenzählen können, wie oft sie in zahlreichen Mario-Spielen schon ausgezogen sind, um Prinzessin Peach aus den Klauen des Oberbösewichts Bowser zu befreien. In Super Princess Peach, einem Jump&Run für den Nintendo DS, sind die Rollen nun ausnahmsweise mal vertauscht: Mario und Luigi sind hinter Schloss und Riegeln - und nun liegt es an der Dame in Pink, diesen Missstand zu beseitigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Super Princess Peach (Nintendo DS)
Super Princess Peach (Nintendo DS)
Die Hintergrundgeschichte ist allerdings auch schon die größte Abweichung vom berühmten Super-Mario-Konzept - spielerisch bietet auch Super Princess Peach größtenteils genau das 2D-Jump&Run-Vergnügen, das man bereits von unzähligen Nintendo-Klassikern kennt. Gut, Peach hat zwar immer ihren sprechenden Regenschirm dabei, agiert prinzipiell aber nicht viel anders als der berühmte Klempner: Es muss über Abgründe gehüpft, Gegnern auf den Kopf gesprungen, kleinere Rätsel gelöst und zahlreiche Geschicklichkeitspassagen gemeistert werden.

Inhalt:
  1. Spieletest: Super Princess Peach - Hüpfen in Pink
  2. Spieletest: Super Princess Peach - Hüpfen in Pink

Super Princess Peach
Super Princess Peach
Da wir es diesmal mit einer weiblichen Heldin zu tun haben, kamen die Entwickler allerdings auf die Idee, der Prinzessin besondere Emotionen zu verleihen, die dann auch Auswirkungen auf den Spielverlauf haben. Ist Peach glücklich, schwebt sie etwa im wahrsten Sinne des Wortes auf Wolke sieben und kann so auch höher gelegene Plattformen erreichen, die mit einem einfachen Sprung nicht zu erklimmen wären. Ihre Wut hingegen versetzt sie buchstäblich in Flammen - gut um Kontrahenten zu rösten oder auch einen Stapel Baumstämme wegzubrennen, wodurch dann neue Areale zugänglich werden. Trauer hingegen sorgt für einen Riesenschwall an Tränen, mit denen sich etwa Pflanzen gießen lassen und so in den Himmel wachsen; hilfreich, um etwa in einem Bosskampf dem fiesen Obermotz auf den Kopf zu springen.

Alle diese Emotionen werden einfach per Daumendruck auf dem Touchscreen ausgelöst, stehen allerdings nur so lange zur Verfügung, wie die Emotionsleiste noch Energie hat. Danach muss man sich regenerieren, Gegner aufsaugen oder Power-Ups einsammeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Super Princess Peach - Hüpfen in Pink 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Drachenbauer 17. Aug 2009

Für Riesen-Bowser besiegen: Heb die Bomben-Gegner hoch, und wirf sie im richtigen moment...

Bibione 04. Apr 2009

hi du schreibst zwar mit weinen das man das wasserrad bewegen kann und die sich die rohre...

aline 25. Mär 2009

wo sind die toads im eulenwald bei level 2 und 3 ?? ich kann jeweils den letzten nicht...

Steppe 14. Jun 2007

ich suche den stern, ich habe ihn in welt 2.5 5.5 und in welt 6.4 schon gefunden und...

Steppe 14. Jun 2007

dann fang an zu heulen und laufe gegen


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /