Abo
  • Services:

2006 soll bestes IT-Jahr nach der New-Economy-Blase werden

Breitbandversorgung und E-Government-Dienste unter Europadurchschnitt

Nach dem Bericht "Monitoring Informationswirtschaft 2006" von TNS Infratest und dem Institute for Information Economics (IIE) soll 2006 das beste Jahr für die deutsche Informationswirtschaft seit der Krise der "New Economy" werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem in den Bereichen Unternehmens-IT und "Sicherheit im Internet" sind der Studie nach Zuwächse zu erwarten. Internettelefonie, Medienkonvergenz und Radio Frequency Identification (RFID) verfügen gleichfalls über weit überdurchschnittliche Wachstumschancen.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Im europäischen Vergleich besteht für die deutsche Informationswirtschaft allerdings noch leichter Nachholbedarf bei E-Government-Diensten (47 Prozent gegenüber dem Durchschnitt in 15 EU-Ländern von 49 Prozent), aber vor allem bei der Breitbandversorgung privater Haushalte (Deutschland: 27 Prozent gegenüber 32 Prozent in Europa).

Gegenwärtig liegt die WLAN-Hotspot-Dichte in Deutschland bei zehn Stück pro 100.000 Einwohner. In Großbritannien liegt sie bei 21. Die UMTS-Penetration liegt in Deutschland bei 2,8 Prozent gegenüber Japan mit 17,5 Prozent.

Der vollständige Bericht zum "Monitoring Informationswirtschaft 2006" kann kostenlos unter www.tns-infratest.com/bmwi heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

XP55T2P4 15. Jun 2006

Hast Du da nicht was verwechselt ? Mit Linux spart man doch immer ... . * Die kommenden...

hatta bumse... 15. Jun 2006

heist das jetzt nicht perwoll...ääh... weisser rie... nein.... AJAX?!

hatta bumse... 15. Jun 2006

Ein Witz am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

ammoQ 15. Jun 2006

So um 1999 rum wurden viele IT-Systeme modernisiert, wegen dem Y2K-Problem, der Euro...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /