Abo
  • Services:

Philips quetscht Chips in einen Quadratmillimeter

Neues Packaging für Funk- und Logikbausteine

Mit einer besonders kleinen Bauform, dem so genannten Package, macht Philips Semiconductors auf sich aufmerksam. Mit dem "MicroPak II" passt ein Chip auf eine Grundfläche von einem Quadratmillimeter, Drahtverbindungen sind dabei nicht notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "Packaging" ist einer der letzten Schritte der Halbleiterfertigung. Der eigentliche Chip, das "Die", wird in ein Gehäuse gesetzt und mit Kontakten nach außen versehen. Um immer mehr Elektronik auf kleinerem Raum unterzubringen, haben sich dafür in den letzten Jahren Lötkontakte an der Unterseite des Package durchgesetzt, die auch "Pads" genannt werden.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Der Abstand dieser Pads beträgt beim MicroPak II nur noch 0,35 Millimeter, das gesamte Package hat eine Grundfläche von einem Quadratmillimeter. 30 Prozent der Grundfläche sind so mit Kontakten versehen, wodurch das winzige Package besonders stabil an der Platine befestigt sein soll. Das ist bei mobilen Geräten wie Handys besonders wichtig, da sie oft harten Stößen ausgesetzt sind.

Philips gibt nicht an, für welche Halbleiter genau sich das Package eignet, erwähnt aber ausdrücklich Funk- und Logikschaltungen. Damit dürfte sich das auf Auftrag von Chipherstellern verfügbare MicroPak II beispielsweise für Handys und PDAs eignen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

phil 15. Jun 2006

jo, ich fand den artikel auch irgendwie ohne aussage... aber wie so nen chip gekühlt...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /