Vier gefährliche Windows-Sicherheitslecks

Sicherheits-Patches korrigieren sieben Windows-Fehler

Microsoft beseitigt am Juni-Patch-Day 2006 außer den Sicherheitslücken in Office, im Exchange Server, im Windows Media Player und im Internet Explorer auch sieben Windows-Löcher. Von diesen Sicherheitslöchern stuft Redmond die Hälfte als gefährlich ein, weil darüber entweder beliebiger Programmcode eingeschleust werden oder sich ein Angreifer eine umfassende Kontrolle verschaffen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwei Sicherheitslücken im Routing- und RAS-Dienst von Windows erlauben Angreifern, über ungeprüfte Puffer beliebigen Programmcode auszuführen. Mit einem Patch sollen die Fehler korrigiert werden. Ebenfalls für die Codeausführung kann ein Fehler bei der Anzeige von WMF-Vektorbildern missbraucht werden, wofür ein Sicherheits-Patch zur Abhilfe bereitsteht.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager für Prozessstandards & Digitale Produktion (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Doktorand (m/w/d) Nachhaltige Fertigungsregelung - simulationsbasiert mit digitalem Zwilling ... (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Ein weiterer Windows-Patch soll Angreifer davon abhalten, eine vollständige Kontrolle über ein fremdes System zu erlangen. Ein Sicherheitsloch im TCP/IP-Protokolltreiber kann durch manipulierte Datenpakete für Attacken missbraucht werden. In den SMB-Protokollen stecken gleich zwei Sicherheitslecks, die für Denial-of-Service-Attacken oder zur Erhöhung der lokalen Nutzerrechte verwendet werden können, und die ein Patch schließen soll.

Alle oben genannten Sicherheitslücken stecken in Windows 2000, XP und Windows Server 2003. Nur die folgende SSL-Sicherheitslücke betrifft lediglich Systeme mit Windows XP sowie Windows Server 2003. Bei Verwendung der Authentifizierung über SSL wird die Identität des RPC-Servers nicht korrekt geprüft, was für Spoofing-Angriffe missbraucht werden kann. Ein Sicherheits-Patch korrigiert den als mittelschwer klassifizierten Windows-Fehler.

Alle oben genannten Patches können zudem über die Windows-Update-Funktion eingespielt werden. Winboard.org bietet bereits inoffizielle Patch-Pakete für die verschiedenen Windows-Versionen zum Download an, die neben den Windows-Fehlern auch die Sicherheitslecks im Internet Explorer und Windows Media Player schließen.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus hat Microsoft ein Update für x64-basierte Windows-Versionen veröffentlicht, um die Kernel Patch Protection zu verbessern. Diese schützt Code und Strukturen im Windows-Kernel vor Änderungen durch unbekannten Code. Der veröffentlichte Kernel-Patch steht für die 64-Bit-Ausführungen von Windows XP und Windows Server 2003 zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nas 15. Jun 2006

Ist Vista in dem Punkt sicher oder wird die Beta noch nicht so gepflegt, wie es sein sollte?

@ 15. Jun 2006

Ja, komisch. Und? (Tip: anderen Virenscanner installieren)

fischkuchen 14. Jun 2006

Bei mir ist es genau andersrum, Autoupdate an, aber er installiert nix :) Ich glaube mit...

Bibabuzzelmann 14. Jun 2006

Dieser Schrott hat doch ne eigene Kategorie, die nennt sich "Security" *g



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /