Sicherheits-Patches für Windows Media Player und Office

Gefährliche Sicherheitslücken in Word, PowerPoint und im Windows Media Player

Für die beiden Office-Komponenten Word und PowerPoint, für den Windows Media Player sowie für den Exchange Server hat Microsoft Sicherheits-Updates am diesmonatigen Patch-Day veröffentlicht. Die beiden Sicherheitslecks in den Office-Applikationen und der Fehler im Windows Media Player werden als kritisch bewertet, weil Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Das Sicherheitsloch in Exchange betrachtet Microsoft als weniger gefährlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Windows Media Player genügt die Anzeige von png-Bildern, um einen Pufferüberlauf zu verursachen und damit Opfer eines Angriffs zu werden. Ein Angreifer könnte mit einer entsprechend präparierten Datei beliebigen Programmcode ausführen und sich so eine weitreichende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen. Microsoft stellt einen Patch für die betroffenen Versionen 7.1, 9 und 10 des Windows Media Player zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. Junior SAP Berater (m/w/d) Inhouse
    Göbber GmbH, Eystrup, Hamburg
  2. Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    Prinzing Pfeiffer GmbH, Blaubeuren
Detailsuche

Das im Mai 2006 entdeckte Sicherheitsloch in der Windows-Ausführung von Word wird durch einen fehlerhaften Objektzeiger verursacht, der den Systemspeicher beschädigt und das Ausführen von Programmcode ermöglicht. Obgleich Microsoft selbst das Sicherheitsloch als gefährlich einstuft, entschied sich der Konzern dagegen, einen außerplanmäßigen Patch bereitzustellen. Ein Patch für die betroffenen Word-Ausführungen 2000, 2002, 2003 sowie die Word-Viewer-Version 2003 soll nun das Sicherheitsleck schließen.

Auch das Sicherheitsloch in PowerPoint bringt den Systemspeicher durcheinander, falls ein Angreifer einen fehlerhaften Datensatz in eine PowerPoint-Datei einbaut. Er könnte so beliebigen Programmcode auf ein fremdes System schleusen und starten. Das Sicherheitsleck betrifft im Unterschied zum Word-Fehler auch die Mac-Ausführung von PowerPoint. Ein Patch für die Windows-Versionen PowerPoint 2000, 2002 und 2003 sowie die Mac-Ausführungen PowerPoint 2004 und PowerPoint v.X steht zum Download bereit.

Als weniger gefährlich stuft Microsoft das Sicherheitsleck im Exchange Server ein, der in der Komponente Outlook Web Access (OWA) steckt. Falsch gefilterte Skripte gestatten einem Angreifer, schadhaften Script-Code auszuführen. Mit einem Patch wird das Sicherheitsloch in Exchange Server 2000 sowie 2003 beseitigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /